Dienstag, 21. März 2017

Sylt und mehr

Vor 10 Tagen war ich mit einer lieben Kollegin zum Palliativ-Kongress auf Sylt. Es gab interessante Vorträge, berührende Workshops und auch Zeit für Strandspaziergänge. Ein paar Impressionen zeige ich euch hier...

Meer


Wenn man ans Meer kommt
soll man zu schweigen beginnen
bei den letzten Grashalmen
soll man den Faden verlieren


und den Salzschaum
und das scharfe Zischen des Windes einatmen
und ausatmen
und wieder einatmen
u

Wenn man den Sand sägen hört
und das Schlurfen der kleinen Steine
in langen Wellen
soll man aufhören zu sollen
und nichts mehr wollen wollen nur Meer
Nur Meer


Erich Fried


Heute habe ich das geplante Drapey Knit Dress genäht. Verrückt, aber aus den skurrilen Schnittteilen ist tatsächlich ein Kleid geworden.


Richtige Fotos gibt es dann mal bei Tageslicht. Am Wochenende geht es mit dem neuen Kleid nach Hamburg. Ich freue mich schon!

Mittwoch, 1. März 2017

1. März

Unglaublich. Gerade hat das neue Jahr angefangen und schon sind zwei Monate rum...
Was hab ich nur gemacht in diesen Wochen?

Im Januar war ich mit meinem Mann für ein Wochenende in Köln zu einem Seminar. Wir haben viele spannende und inspirierende Menschen kennen gelernt und einige Impulse fürs neue Jahr mit nach Hause genommen.


Es gab reichlich Geburtstage zu feiern, der Winterurlaub wurde endlich gebucht, die Automobilmesse besucht und das Winterleuchten im EGA-Park Erfurt.


Im Februar dann endlich der schon lange versprochene Skiurlaub. Ich habe mich zum ersten mal auf Abfahrtsski gewagt. Einzelheiten dazu erspare ich euch...aber es mir am Ende doch viel Spaß gemacht.


Pröller Skidreieck im Bayrischen Wald


Im März gibt es weitere Höhepunkte. Mitte März fahre ich mit einer Kollegin für vier Tage zum Palliativ-Kongress nach Sylt und am Ende des Monats nach Hamburg. Endlich, endlich haben wir uns Zeit genommen und besuchen den König der Löwen.

Dafür möchte ich mir gern ein neues Kleid nähen. Edel und ein bissel außergewöhnlich...


Das Drapey Knit Dress!
Gestern habe ich das Schnittmuster geklebt. Nähen möchte ich gern aus schwarzem Romanit.


Die Teile sehen schon spannend aus und ich hoffe sehr, dass ich mit der englischen Anleitung zurecht komme.

Aber mein Englisch muss ich ohnehin dringend aufpolieren, denn es soll im Sommer auf die Kanalinseln gehen. Ich habe schon fleißig gelesen, gegoogelt, nach Flügen und Hotels gesucht. Auch das braucht alles viel Zeit.


Und damit es im Laufe des Jahres nicht langweilig wird, gibt es zwei runde Geburtstage, einen Schulabschluss und eine Hochzeitsfeier und sicher hält das Leben noch die eine oder andere Überraschung für mich bereit.

Ich hoffe, euch geht es allen gut! Ich gehe dann mal bissel in den Blogs stöbern...