Dienstag, 21. März 2017

Sylt und mehr

Vor 10 Tagen war ich mit einer lieben Kollegin zum Palliativ-Kongress auf Sylt. Es gab interessante Vorträge, berührende Workshops und auch Zeit für Strandspaziergänge. Ein paar Impressionen zeige ich euch hier...

Meer


Wenn man ans Meer kommt
soll man zu schweigen beginnen
bei den letzten Grashalmen
soll man den Faden verlieren


und den Salzschaum
und das scharfe Zischen des Windes einatmen
und ausatmen
und wieder einatmen
u

Wenn man den Sand sägen hört
und das Schlurfen der kleinen Steine
in langen Wellen
soll man aufhören zu sollen
und nichts mehr wollen wollen nur Meer
Nur Meer


Erich Fried


Heute habe ich das geplante Drapey Knit Dress genäht. Verrückt, aber aus den skurrilen Schnittteilen ist tatsächlich ein Kleid geworden.


Richtige Fotos gibt es dann mal bei Tageslicht. Am Wochenende geht es mit dem neuen Kleid nach Hamburg. Ich freue mich schon!

Kommentare:

  1. Das war bestimmt eine feine Zeit dort oben. Das Gedicht von Fried ist toll! Viel Spaß in H. mit dem neuen Kleid.
    VG karen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katrin, der Himmel auf dem 1. Foto ist SO klasse!
    Danke für das schöne Gedicht.
    Dein Kleid sieht gemütlich aus.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  3. Schön, von Dir zu hören und dann noch so schöne Dinge. Danke für die Eindrücke vom Meer! Das Kleid gefällt mir. Kamst Du gut zurecht mit der Anleitung?
    Viel Spaß in Hamburg und im neuen Kleid!
    LG Judy

    AntwortenLöschen

danke für deine lieben Worte