Sonntag, 2. Februar 2014

NfL "From a far away place"

"Ich habe einen Entwurf, wie geht es jetzt weiter?"

Diese Frage hat Alex heute beim 3. NfL-Treffen aufgeworfen.
Beim letzten Mal hatte ich einige Entwürfe gezeigt. Diese Papierkleider und mein MiniMe lagen dann jederzeit griffbereit auf dem Couchtisch, um immer mal wieder damit zu spielen.
Über eure vielen Wortmeldungen zu meinem Post habe ich mich sehr gefreut, ebenso über die Inspirationen auf euren Blogs.
Eine schmale Hose wurde vorgeschlagen, eine ganz tolle habe ich bei Annette gesehen. Ob man so etwas auch selbst basteln kann? Vielleicht probier ich das irgendwann mal aus.

Ich wollte aber unbedingt ein gewickeltes Vorderteil an meiner Hose unterbringen. Also habe ich noch mal neu gezeichnet.


Die Hose ist jetzt schmaler und hat, ähnlich wie mein Wickelrock eine breite Passe, die vorn geknöpft wird. Den Überschlag will ich direkt an die Hosenteile anbauen. So ähnlich habe ich das bei der Sarouelhosen in der Burda gesehen.



Mit der langen Bluse dazu gefällt mir die Silhouette jetzt richtig gut.

Ich denke, das wirds!

Jetzt schwinge ich mal schnell den Kochlöffel und während das Süppchen kocht, gehe ich noch ein wenig Bummeln.

Kommentare:

  1. Das kann ich mir gut an dir vorstellen! Schöne Linie - würde ich auch gern tragen.

    Viel Erfolg!
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Sieht schon gut aus. Zeichnest du den Schnitt für die Hose selbst ? Mir fällt da spontan Onion 4023 ein, da müsste man nur noch den Bund breiter machen.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde einen vorhandenen Hosenschnitt umbauen. Den Bund nehme ich vom Farbenmix-Wickelrock. Die Passe sitzt prima bei mir. Bin selbst gespannt, ob das alles so funktioniert.

      Löschen
  3. Die Hose entwickelt sich zu ner echt coolen Nummer. Aber Warum die dann unter einer langen Bluse verstecken?

    AntwortenLöschen
  4. Ist ja wirklich spannend mit Deiner Kombination, gibt anscheinend 2 für sich schöne Teile. Bin gespannt.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  5. 2 Teile eines Outfits, die sich dann mit anderen Stücken der Garderobe kombinieren lassen, sind immer gut. Auf Deine Hosen-Umsetzung bin ich schon gespannt.

    AntwortenLöschen
  6. Den Kommentar von Prinzenrolle könnte ich wortwörtlich übernehmen. Ich freue mich auf deine Kombi!
    Wirst du die Bluse auf jeden Fall ärmellos machen? Das würde bedeuten, dass du um die Körper Mitte herum sehr warm eingepackt wärst und oben eher im Gegenteil. Ich komm nur drauf, weil ich selbst niemals ärmellos trage, nicht mal im Sommer denn ich friere immer an den Armen.

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  7. Die Bluse wird eher ohne Arme werden, ich befürchte, dass der Stoff sonst nicht reichen wird. Der Stoff für die Hose ist eine leichte Baumwolle. Ich denke, dass das auch im Sommer nicht zu warm wird.

    AntwortenLöschen
  8. Deine Hosenentwicklung ist spannend,Gefällt mir sehr ,ich habe so was ähnliches,aber Kaufhose,schon vor Jaheren und liebe die Schnittführung.Meine Hose ist aus bielastischen Jersey.
    LG Annette gute Umsetzung bin gespannt!!!!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  9. Ach, mir geht es da so ein bisschen wie Alexandra und mir sträubt sich das Verdecken noch etwas, aber Du kannst die Hose ja auch ganz locker ohne die lange Bluse anziehen, also schiebe ich den Gedanken weg und harre gespannt der Dinge, die da kommen mögen! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ja auch schon über alternative Oberteile nachgedacht...kurze Weste, Bluse mit langem Schößchen hinten...aber ich möchte ja mit der Bluse die Djellaba andeuten. Mit Top oder Shirt drunter kann ich die Bluse ja auch offen tragen...

      Löschen
  10. Die Wicklung an der Hose ist interessant, bin sehr gespannt, wie es fertig ist, wird bestimmt gut

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Katrin,
    die Hose wird bestimmt klasse. Der Schnitt ist echt etwas Besonderes.
    Wär vielleicht schade, den Bund/ den Überwurf unter der langen Bluse zu verstecken?!
    Ich hatte mal eine Bermuda mit so einem Wickeleffekt, die war aber nicht selbstgenäht...
    Herzliche
    Claudiagrüße

    P. S.: Und bitte entschuldige, dass ich erst nach einer Woche kommentiere. Hatte neulich schonmal geschrieben und plötzlich war der Kommentar weg. Am Handy ist das Tippen so mühsam. Da hab ich nicht gleich wieder von vorn angefangen...

    AntwortenLöschen

danke für deine lieben Worte