Sonntag, 16. Februar 2014

NfL-erste Ergebnisse

Nach einem schönen Sonntag Vormittag mit Familiengottesdienst und Besuch des Dawanda-Kreativmarktes ist es nun an der Zeit, von meinen Fortschritten beim NfL-Projekt zu berichten.

Die schmalere Hose kam in euren Kommentaren gut an und auch mir gefiel das Modell sehr gut. Also habe ich mich diese Woche mal ans Schnitt basteln und Probemodell nähen gemacht.


Das ist der Ausgangsschnitt. Ein kostenloser Download von "Brigitte"; Sommerhose ohne Seitennaht. Hab ich so auch schon probiert, passt und ist prima als Garten...Terrassen...Schlaf und Wohlfühlhose. Allerdings brauchte ich ja eine Hose mit Seitennaht. Also hab ich das Schnittteil einfach geteilt...


...und unten entsprechend der gewünschten Fußweite verschmälert.


Für das Wickelteil habe ich einen Keil angesetzt, der dem Seitennahtverlauf und der oberen Rundung (Ansatz für den Bund) folgt.


Und so sieht das Probemodell aus! Ich bin total begeistert, daß das alles so gut funktioniert hat.


Vorn gibt es Falten und hinten Abnäher für eine bessere Passform. Vielleicht mache ich die Hose bis zum Knie noch ein wenig schmaler. Was meint ihr?
Schön finde ich auch die Überlänge, die schmal am Knöchel anliegt. Zehensandalen mit bissel orientalischem Glitzer passen bestimmt gut dazu.
Die Hose ist bei beiden Pubertisten ("ich WILL auch so eine" O-Ton Tochterkind) und sogar dem liebsten Mann gut angekommen. Wenn das kein Kompliment ist!
Leider habe ich heute nicht die passenden Knöpfe für den Hosenbund gefunden. Ich hätte da gern silberne oder messingfarbene Metallknöpfe gehabt in Anlehnung an die Hüftketten aus Münzen und Schellen.


Das ist meine Knopfausbeute von heute. Perlmuttknöpchen, große S/W-Knöpfe (da hab ich schon eine Idee) und Holzknöpfchen mit Ranke. Die sind für meine Bluse. Womit wir beim zweiten Teil meines Outfits sind.
Die Bluse habe ich mit diversen Änderungen nach dem Schnitt der Koi-Bluse zugeschnitten; die Rückenpasse verschmälert (war zu breit), das Rückenteil verbreitert und fünf Falten genäht, am Vorderteil die Wickelteile weggelassen und das Ganze verlängert. Der Stoff hat bis dahin gereicht, aber für die typische Kapuze der Djellaba wird es wahrscheinlich zu knapp...mal sehen.


Ein paar Änderungen wird es noch geben. Den Ausschnitt hätte ich gern größer, der Schlitz an den Seiten wird noch mal verlängert und den Saum werde ich abrunden (rechts mittels Stecknadeln angedeutet), damit man auch noch was von der Hose sieht und das Ganze insgesamt luftiger wirkt.
Die Knopfleiste wird nur bis in Bauchnabelhöhe gehen.



Es gibt also noch was zu tun, aber ich bin ganz zuversichtlich, bis zum nächsten Termin fertig zu werden.

Und nun bin ich ganz gespannt, was es bei den Mitstreiterinnen Neues gibt.

Kommentare:

  1. Das sieht ja schon richtig gut aus. Ich hätte nicht gedacht, dass man aus dem Schnitt so etwas konstruieren kann und das gestauchte an den Knöcheln gefällt mir auch sehr.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin auch schwer begeistert von der Hose und finde es schade, dass da so eine lange Bluse drüberhängen soll. Wobei das natürlich auch gut aussieht, aber geht da nicht die tolle Wirkung der Hose ein bisschen verloren...
    Ich hab nicht ganz verstanden, was oben mit der Passe passiert ist. Wenn man die weglässt, ist die Hose ja extrem knapp im Schritt.
    LG und danke für die Anregung, das merke ich mir auf jeden Fall!
    Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Originalpasse der Hose habe ich gegen eine gut sitzende von einem Rock ausgetauscht. Das habe ich so gar nicht noch mal beschrieben (werde ich nachholen, hab schon ein Foto gemacht).
      Leider hab ich so gar keine Idee für ein alternatives Oberteil. Zumal ich mit der Bluse ja die Form der weiten Gewänder angedeutet habe. Ein knappes Blüschen wäre vlt. noch ne Idee, aber aus dem Bauchfreialter bin ich raus....

      Löschen
    2. Jaa. Jetzt erinnere ich mich, das hattest Du mal geschrieben. Sorry. Ich würde ein kurzes kastenförmiges Shirt dazu anziehen, ein paar Zentimeter über den Bund muss es schon hängen, bauchfrei kommt für mich auch nicht in Frage.
      Kann natürlich sein, dass der exotische Eindruck etwas geringer wird.
      So oder so find ich Deine Kreation supertoll!
      LG Judy

      Löschen
  3. die hose ist echt supi. toll was du aus einem einfachen schnitt so gezaubert hast :) lg sassi

    AntwortenLöschen
  4. Ich glaub du hast einen richtigen 'Nix für Lemminge' Flow! Die ist schon mal super und das Oberteiil wird! Den Schnitt von deiner Koi-Bluse (und auch deine Koi Bluse als solche) mag ich auch sehr und ich habe ihn schon lange im Auge (Im Netz gibt es sogar eine tolle Version aus Afrika Stoff nach dem Schnitt).
    Weitermachen bitte! :)

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An der Koibluse hab ich auch einiges geändert, war insgesamt viel zu groß. Es ist nicht das komfortabelste Kleidungsstück, macht aber ordentlich was her.

      Löschen
  5. Hei, das sieht schon mal vielversprechend aus . 2 Kleidungsstücke. Wahnsinn. Aber ich möchte mich Judy anschließen - ich glaube, die lange Bluse würde das Besondere der Hose verdecken; die 2 Teile würde ich getrennt voneinander mit anderen Teillen kombinieren: Hose mit einem kürzeren Top/Bluse - Bluse mit einer schmalen Hose.

    PS;: das Muster deiner Bluse finde ich ganz toll.

    Lieben Gruß
    Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Stoff habe ich in Frankreich gemeinsam mit einer nähsüchtigen Freundin gekauft. Ein Rock ist schon daraus entstanden, daher die jetzige Materialknappheit.

      Löschen
  6. Die Hose sieht wirklich gut aus, ganz und gar ohne Windel-Effekt! Das lange Oberteil passt aber auch gut dazu, denke ich. Ein passendes Oberteil zu finden, das die Hose nicht verdeckt, finde ich gar nicht so einfach. Also ein reingestecktes Tshirt oder eine reingesteckte schmale Bluse gehen natürlich, aber das ist wohl eher nicht so dein Fall?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab gerade ein paar Kilos zu viel (ein Kollege fragte schon, ob ich den schwanger sei...) daher lieber was langes über Po und Bauch. In der Frontalansicht geht auch ein Top zur Hose, aber im Profil...

      Löschen
  7. Wow, das ist wirklich toll geworden. Deine Hose und Bluse sind einmalig, hätte ich mir nach den Zeichnungen nicht vorstellen können.
    Auch Respekt wie schnell Du mit 2 Kleidungsstücken voran gekommen bist: fast fertig.
    LG Ut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Hose ist toll. Gefällt mir richtg gut. Und wie alle anderen finde ich es fast schade die Hose durch die lange Bluse zu verdecken. Trotzdem bin ich gespannt wie die beiden Teile zusammen aussehen...
      LG Susi

      Löschen
  8. Hey. Die Hose finde ich auch wirklich genial.
    Bei der Bluse bist du auch recht weit. Fast fertig. Wow! :-)

    AntwortenLöschen
  9. Die Hose ist ja super! Die kann ich mir sehr gut mit dem längeren, hoch geschlitzten Oberteil vorstellen. Und schmaler würde ich sie gar nicht machen - hast du da beim Tragen "zu viel Stoff"? Dann ja, aber von der Optik her gar nicht.
    Ich freue mich auf das fertige Ergebnis!
    LG, petra

    AntwortenLöschen
  10. Wow, mal eben so aus einem Schnitt die Hose konstruiert. Gefällt mir sehr gut, v.a. die Schmäle (sagt man das so?) mit den Falten an den Knöcheln - sehr orientalisch!

    AntwortenLöschen
  11. Mir gefällt die Hose auch, und meine Tochter wäre sicher auch interessiert. Bin mal gespannt, ob sie auch mit dem langen Oberteil klappt. Sonst könnte man auch ein schmales Top mit einer etwas transparenten langen Blusen darüber ziehen, die evtl. vorn offen bleibt. Oder etwas in "Frackform"?

    AntwortenLöschen

danke für deine lieben Worte