Montag, 6. Januar 2014

Schlafloser Lemming

Kennt ihr das? Ihr liegt im Bett, Schlafenszeit, denn morgens um kurz nach 6 ist die Nacht zu Ende. Aber der Schlaf will nicht kommen, der Kopf ist, inspiriert von einem Post hier im www, voller Ideen. Die Gedanken reisen zu orientalischen Basaren, schwelgen in Farben und dem Duft exotischer Gewürze. Weite Gewänder, Stickereien, goldene Borten...
...und so langsam nimmt die Idee Gestalt an.

Ja, ich bin auch so ein Lemming. Ich nähe Römö, Valeska und Amy, Kleider mit Tellerröcken und Petticoat, ich mag die Kleider der fünfziger und sechziger, besitze einen Kleiderschnitt aus dieser Zeit und sogar ein Originalkleid.

Aber ist es nicht auch spannend neue Wege zu gehen?



Genau das hat Alex von Mama macht Sachen angeregt. Neue Formen und Silhouetten ausprobieren, Grundschnitte erweitern oder gar selbst erstellen. Spannend, aber ich werde mich da wohl erst mal langsam herantasten. Also eher vorhandene Schnitte nutzen und neue Akzente setzen. Mal sehen, wohin die Reise geht...

Und da sind wir auch schon mitten drin in der ersten Herausforderung!

From a far away place

"Wir entwerfen und nähen ein “Outfit”, das von einer spezifischen, selbst gewählten nicht-europäischen Silhouette inspiriert ist. Bis zum 28.02.2014 entsteht ein Kleidungsstück / oder eine Kombination von Kleidungsstücken, die die Essenz und einzelne Elemente der ausgesuchten fremden Silhouette in unser Hier und Jetzt übersetzen."

Also zurück zu den nächtlichen Gedanken. Sofort fiel mir die orientalische Kleidung ein. Lange Hemden, Tuniken, weite Hosen, Sarouels...
Schon länger bin ich fasziniert von eben diesen Beinkleidern, die ihr unter anderem hier bewundern könnt. Ist dieser nicht wunderschön? Ausprobiert habe ich die auch schon, allerdings nur als Faschingsversion.
Bei Wikipedia findet sich zu diesem Suchbegriff nur ein kurzer französischer Beitrag. Sucht man jedoch die Haremshose wird man direkt zu diesem Beitrag (mit drei schönen Abbildungen) geschickt.
Aha, diese Hose heißt auch Sirwal und wird von Männern und Frauen gleichermaßen getragen. Darüber kommt ein langes Oberteil, Mantel, Kaftan...in Marokko die Djellaba, ein Gewand mit spitzer Kapuze.

Aus diesen Gedankensplittern sollte sich doch was machen lassen. Weiter geht es am 19.1. mit ersten Entwürfen....

Kommentare:

  1. Jaaaha, das Gedankenkarussel kenn ich - und der Schlaf kommt erst nach dem ja zum Lemming, gell?

    Eine interessante Reise nach Persien oder Arabien wie in 1001 Nacht - auch sehr spannend! Und worauf ich mehr und mehr stoße, daß sich trotz der Entfernungen zwischen den Ländern doch immer gewisse Ähnlichkeiten entspinnen. Hier die Haremshose, beim Hanbok ein weites Unterkleid oder bauschige Beinkleider, die unter einem Überkleid getragen werden. Ich bin mehr und mehr begeistert von Alexandras Projekt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist sehr spannend zu lesen, wie sich Kleidung anderswo entwickelt hat. Zum Glück geht es ja nicht um eine 1:1 Umsetzung sondern um eine alltagstaugliche Adaption.

      Löschen
  2. Passt ja ein bisschen zum heutigen Tag - die drei Könige aus dem Abendland :) Ich bin sehr gespannt wie Du das alltagstauglich umsetzt!

    Das Gedankenkarusell kenne ich - fahre ich auch oft mit und wundere mich dann am nächsten Tag stets warum ich so müde bin ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, das war mir gar nicht bewußt. Wie alltagstauglich das wird, kann ich auch noch nicht sagen. Es wird aber definitiv eher was für den Sommer barfuß und mit Zehensandalen...

      Löschen
  3. Wie schön, dass du auch noch mitmachst. Nun haben wir ja bald den ganzen Erdball umrundet. Ich freue mich schon auf den nächsten Termin.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Eine absolut interessante Idee, da bin ich sehr gespannt was du daraus machst.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab gestern mein zweites Probestück a la Haremshose ausgeschnibbelt. Ich werd es nun mal weiternähen.
    Bin gespannt, wie es bei Dir aussehen wird :)
    Herzlichst

    AntwortenLöschen
  6. Du warst ja letztes Jahr schon sehr fleißig, da entwickelt sich bestimmt auch hier etwas Spannendes.Bin neugierig. dir ein kreatives Neues! Viele Grüße kaze

    AntwortenLöschen
  7. Da bin ich ja mal gespannt. Ich möchte dies Jahr mal ein paar Dinge fertigstellen oder wirklich endgültig verwerfen. Mal sehen, was dabei so passiert.

    Liebe Grüße und ganz lieben Dank für Deinen Kommentar, hab' mich sehr gefreut
    Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin gespannt, was bei euren Sachen so herauskommt!
    Und zum Thema Lemming: ich hatte genau so eine Vision, mitten in der Nacht, von meinem "Januar"Kleid, das du ja jetzt sehnsüchtig erwartest.
    Die Vision ist 1:1 umgesetzt, ich bin vollauf glücklich!
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  9. Ich hab noch nicht die richtige Idee. Einen Kimono könnte ich gebrauchen, für Zuhause oder für den sommerlichen Garten. Das erscheint mir aber ein bisschen anspruchslos für die Aktion.
    Eine ganz einfache "Haremshose" hab ich auch mal genäht. Aber kaum getragen. Diese Dreiviertellänge ist eher ungünstig. Entweder mir ist kalt, dann will ich ne lange Hose, oder es ist so warm, dass ich ganz kurze Sachen anziehen will :-) Und Haremshose mit Socken sieht echt doof aus!

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin gespannt,die Beinkleider.mal sehen wie Du es umsetzt.
    LG Annette

    AntwortenLöschen

danke für deine lieben Worte