Freitag, 29. November 2013

Auftragsarbeit

Allseits bekannt ist die Tatsache, dass man (auch Frau) neu erworbenes Wissen anwenden und somit festigen soll. Nichts lieber als das...

Aber mal von vorn erzählt. Eine liebe Kollegin bat mich, für ihren Tisch mit sehr ungewöhnlichen Maßen eine Decke zu nähen. Den Stoff dafür brachte sie mir mit, einen wunderschönen avokadogrünen Baumwollcord. Dieser lies sich super verarbeiten und so ging das Zuschneiden, Bügeln und Nähen ratzfatz.

Und nun zum angewendeten Wissen zurück. Ich habe natürlich keinen schnöden Saum genäht sondern einen mit Briefecken! Das sieht richtig gut aus und ich vermelde hiermit: Briefecken? Kann ich!


Und weil ja am Sonntag der erste Advent ist, gabs noch ein Schmankerl oben drauf...


...einen Tischläufer nach einer schon hier erwähnten Anleitung aus rotem Stoff vom Schweden und vielen kleinen Wichteln, die ich bei meinem Ausflug zu Stoff und Stil in Hamburg erworben habe. Sind die nicht süüüüß?

So, und nun habe ich Zeit, mich um mein Weihnachtskleid zu kümmern.

Bis zum nächsten Treffen. Ich freue mich schon!

Donnerstag, 28. November 2013

Weihnachtskleid, zweiter Teil



"Jetzt nähe ich doch lieber was die anderen alle nähen / Ich habe mich für mein Traumkleid entschieden / Ich nähe mal lieber erst ein Probemodell / Taddaa, zugeschnitten! / Der Stoff reicht nicht, Hilfe!"

Soweit der Plan. 

Ich hänge gnadenlos hinterher. Kein Probekleid, noch nicht mal zugeschnitten...immerhin habe ich schon mal den Stoff gewaschen und die passende Burda aus meinem Archiv geholt


Trotz vieler wunderschöner Kleider, die ich letzte Woche anschauen konnte, bin ich meinem Plan treu geblieben. Ich finde das Kleid einfach zauberhaft. 

Zum Wanken brachte mich vorhin eine Offerte des Seidenhändlers Port of Silk. Hach, so schöne Seidenstoffe...und in diesen habe ich mich sofort verliebt; Dupionseide verwebt aus dunkelgrünen und schwarzen Fäden

Doupion Seide Sonderangebot 51
Und nun? Ich bin hin und hergerissen zwischen diesem Traumstöffchen und der doch alltagstauglicheren Pünktchenvariante.
Was meint ihr? 
Für diesen Stoff spricht das Material, festlicher als Seide geht ja kaum, perfekt für Weihnachten.
Allerdings liegt der Stoff nur 90 cm breit. Ich müsste den Stoffbedarf neu ausrechnen, zu Lieferzeiten kann ich gar nichts sagen und natürlich kämen noch mal Extrakosten auf (ungünstig vor Weihnachten).
Also, Mädels, ich hoffe auf eure zahlreichen Meinungen und Vorschläge.
Ich gehe jetzt mal schauen, wie weit die anderen sind. 

Wir sehen uns am Sonntag

Mittwoch, 27. November 2013

12tel Blick November

Letzte Nacht war es bei uns richtig kalt. Belohnt wurden wir mit einem wunderbaren klaren Morgen. Bestes Wetter für den 12tel Blick also!


Das Laub ist ab und gibt den Blick wieder frei auf das Eishäuschen, irgendwer hat die Bank verrutscht und die roten Blätter wirken wir kleine Farbkleckse im Gelb und Braun. Eisiges Blau am Himmel ließ meine Finger frieren und so dauerte der Spaziergang heute nicht sehr lange.


Beinahe hätte ich den Blick nach unten vergessen; schön bunt im Herbstgrau auf der Rauhreifwiese...

...und jetzt stiefel ich rüber zu Tabea...


Dienstag, 19. November 2013

Weihnachtskleid 2.0



Tja, was soll ich sagen....

...auch ich bin in diesem Jahr wieder mit dabei!


Eigentlich wollte ich kein Weihnachtskleid nähen. Die Geschenke"produktion" steht an, ich wollte die Farbenmixadventskalendertasche nähen und vielleicht bissel filzen.

Aber wie so oft, kommt es ja anders als geplant...

Ich bin ein Streber und habe schon alles zusammen gesucht / Ich habe noch überhaupt keinen Plan und sage stattdessen ein Gedicht auf / Ich gucke mal, was die anderen so nähen / Dieser Stoff soll es sein, nur was für ein Schnitt?? / Kleine Rückblende: mein Weihnachtskleid 2012/2011

Da ich noch kein Gedicht gelernt habe, kommt hier gleich mal meine Idee:

Während eines Kurzurlaubes in Hamburg, habe ich den neu eröffneten Laden von Stoff und Stil besucht und mir natürlich einige Schätzchen mitgebracht.


Zum Beispiel diesen süßen Pünktchenstoff aus dem nun mein Weihnachtskleid entstehen wird.

                                   
Schon länger auf meiner Wunschliste steht dieses Kleid aus der Burda easy (bzw als kostenloser download von der Burda style Seite).
Ohne die Puffärmel habe ich es schon einmal als Probekleid fürs Tochterkind genäht. Ich hoffe, dass ich bei meinem Kleid weniger anpassen muss.

Ich möchte es diesmal so nähen, wie es hier zu sehen ist. Damit es variabel ist, werde ich verschieden Gürtel dazu nähen. Jetzt für Weihnachten darf es natürlich etwas ganz besonderes sein. Brokat vielleicht oder ein schön gemusterter Samt. Mal sehen, was ich finde...

Farbige Strumpfhosen, Gürtel und Schals lassen das Kleid dann immer wieder neu aussehen und machen es so zu einem unkomplizierten Begleiter.

Nun gehe ich mal gucken, wer noch alles mit dabei ist. Danke an Katharina fürs organisieren  und an das MMM-Team.

Ich freue mich auf euch!!!

Katrin











Donnerstag, 14. November 2013

Probeteilchen

Viel geübt und gelernt habe ich heute.

Zum Beispiel eine witzige Art des Patchwork. Sie nennt sich Jelly Roll Race und wird normalerweise aus den fertig geschnittenen Stoffstreifen besagter Rolle genäht. Ich wollte erst mal ein paar Reste verarbeiten und habe meine Streifen selbst geschnitten (die Anschaffung eines Rollschneiders ist geplant). Und dann konnte es los gehen...rechts auf rechts...Ecke abnähen...rechts auf rechts...und wieder nähen...hier schön beschrieben.
Leider hatte ich den Dreh nicht sofort raus und musste einige Streifen noch mal trennen. Aber dann ging es prima!

Einen Teil des so entstandenen Tops verarbeitete ich zu einem runden Tischset, so ähnlich wie es Judy und Luzia Pimpinella hier gezeigt haben.


Den größeren Teil habe ich mit rotem Stoff eingerahmt. Lernaufgabe hier: Briefecken nähen (Anleitung hier und hier). Das hat auch erst beim zweiten Anlauf funktioniert und natürlich sind nicht alle Ecken perfekt, aber Übung macht ja bekanntlich den Meister.


Das sind also meine Probeteilchen, die ich noch schnell rüber zum Rums schicke.

Hach, so langsam komme ich in Weihnachtsstimmung. Und ihr so?



Mittwoch, 13. November 2013

Flohmarktfund

Am vergangenen Wochenende fand wieder der alljährliche Kirchenflohmarkt statt. Natürlich habe ich meinen grauen Rock dorthin ausgeführt!

Die Stoffkiste barg auch in diesem Jahr einige Schätze, Klöppelspitze, ein süßer rosaroter Mädchenstoff, rote Baumwolle (Weihnachten und die Geschenkeproduktion naht), ein Pünktchenstoff fürs Tochterkind und ein nicht ganz so dickes Steppfutter. Genau so etwas brauche ich gerade, denn mein Herbstjackenprojekt entwickelt sich gerade in eine andere Richtung. Dazu demnächst mehr.

Neu im Hause Einklang ist nun auch eine Weißbleckgugelhupfform, die demnächst festlich geschmückt in der Küche stehen wird.

Aber DEN Flohmarktfund des Jahres habe ich mal wieder bei den CDs geborgen. Eine CD, schön aufgemacht, viel mir beim Stöbern in die Hände. Kurz reingehört und schon beim ersten Titel war ich völlig begeistert.
Nun will ich euch nicht länger auf die Folter spannen.

 Hier kommt Bet Williams!