Donnerstag, 31. Oktober 2013

Laterne nicht nur für Halloween

So eine Laterne wollte ich schon lange basteln, nun habe ich das Vorhaben umgesetzt. Ganz klassisch mit Transparentpapier, Luftballon und Tapetenkleister. 


Nieten eingeschlagen und mit stabilem Garn an der Gardinenstange aufgehängt...


...leuchtet die Laterne im Dunkeln ganz wunderbar.

Und nun schick ich das Projekt noch schnell rüber zum Rums.

Mittwoch, 30. Oktober 2013

MMM zur Filmpremiere

Was für ein Oktoberwetter-kurzärmlig auf der Terrasse, aber es wird schon merklich kühler.


Den Rock kennt ihr schon von hier. Was ihr aber noch nicht kennt, ist die Rückenansicht. Kurz nachdem der Rock fertig war, hat der Reißverschluß seinen Dienst aufgegeben. Ein neuer musste her und mit ihm kam die Idee zu einer viel schöneren Verschlußlösung. Trug nicht Pippa Middleton zur Hochzeit ihrer Schwester ein Kleid mit vielen stoffbezogenen Knöpfchen? Und hatte ich nicht eben dieses Kleid schon lange angeschmachtet? Jetzt war die Zeit gekommen...
Gut es ist kein ganzes Kleid, aber der Rock ist schon mal ein Anfang!


Ich habe den RV unter den Bund gesetzt und am Bund selbst Knöpfchen und Schlingenverschluß angebaut. Ich mag den Rock so noch viel lieber und trage ihn oft.

So auch heute Abend zur Filmpremiere von Kopfüber. Ich bin sehr gespannt. Vor einiger Zeit waren wir schon einmal durch den Filmverleih alpha medienkontor GmbH zu einer Premiere eingeladen. "Tage, die bleiben" hat uns damals sehr bewegt. Vielleicht hat jemand von euch den Film vor ein paar Tagen im Fersehen angeschaut.

Nun husche ich aber erst mal schnell rüber zum mmm

Freitag, 25. Oktober 2013

12tel Blick Oktober

"What a wonderful world..."
Dies Worte kamen mir gestern in den Sinn, als ich vom Parkplatz zu meinem Blickpunkt spazierte. Die Farben, die Stimmung...es war großartig und in den Bildern leider nicht wirklich festzuhalten. Einige schöne Aufnahmen sind dennoch  entstanden.




Und hier kommt mein 12tel Blick für diesen wunderbaren Oktober


Das Blau des Himmels, die noch immer milde Luft, das Rascheln der Blätter...what a wonderful world...hier besungen von zwei großartigen Musikerinnen


Genießt das Wochenende

Katrin

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Sommersitz?


 Nähen ist toll, keine Frage! Aber bei so einem Wetter (in 8 Wochen ist Weihnachten) muss frau einfach raus gehen.


Und deshalb gibt es bei mir heute meinen Sommer-nein, natürlich meinen Herbstsitz auf der Terrasse zu sehen.



Die Auflage für die Bank habe ich schon vor einiger Zeit mal genäht. Da aber den ganzen Sommer über ein richtiges Himmelbett anstelle der Bank stand, kommen meine Kissen erst jetzt wieder zum Einsatz.


Leider hat sich die Sonne gerade hinter einer Wolke versteckt, aber ich hoffe auf weiterhin schönes Wetter. Ich habe jetzt nämlich Urlaub.

Zeit zum Bummeln und Stöbern und deshalb gehe ich jetzt gleich mal gucken, was bei den anderen Mädels so alles geRUMST hat.

Donnerstag, 17. Oktober 2013

Rums...da kommen sie, die ersten Teile meiner Herbstkollektion





Heute rumst es auch bei mir und zwar ganz gewaltig mit einem kompletten Outfit.

Allen, die mit "Rums" nichts anfangen können, sei ein Besuch der gleichnamigen Seite empfohlen. Hier versammeln sich donnerstags kreative Frauen, die ihre selbst gewerkelten Teile zeigen; Taschen, Dekoideen, Aufgemöbeltes und eben auch Klamöttchen.

Ich habe heute Premiere dort und präsentiere die ersten Teile meiner geplanten Herbstkollektion.



Fertig ist die Hose aus der aktuellen Burda easy. Noch etwas ungewohnt ist es, so schmale Beinkleider zu tragen, aber mit DEN Schuhen finde ich sie total klasse. Für den Alltag hab ich noch ein Paar schwarze Pumps. Ankle Boots wären auch nicht schlecht, oder was denkt ihr?


 Die Bluse entstand nach einem schon mehrmals genähtem Kleiderschnitt aus der Burda. Auf Tunikalänge gekürzt, lange Ärmel angebaut und schon habe ich eine Herbstbluse. Diese Bluse, als schnelle Nummer zwischendurch, gedacht, brauchte dann doch ein paar Tage Zeit. Aber nun habe ich ein unverkennbares Einzelstück!


Den Stoff habe ich mir vor einiger Zeit mal aus dem Frankreichurlaub mitgebracht. Da mir das helle Beigegrau dann doch nicht gefiel, habe ich den Stoff letztes Jahr irgendwann mal schwarz überfärbt. Das Ergebnis hat mir sofort gefallen. Eigentlich sollte dann aus dem Stoff eine Bluse mit vielen Biesen werden (ich glaube aus der Ottobre) aber nun ist es diese geworden.
Da mir das Grau trotz Muster zu eintönig war, habe ich mich von einem bekannten spanischen Modelabel inspirieren lassen und bunte Kreise aufgenäht. Freihand mit versenktem Transporteur und, weil ich keinen passenden Stopf-oder Stickfuß habe, ganz ohne Füßchen.


Dazu gibt es noch einen Stoffgürtel dem heute leider noch die Schnalle fehlt. Allerdings hatte ich die Idee mit dem Gürtel auch erst gestern Abend.


Nettes Detail am Saum - kleine Schlitze.

Nun kann ich ganz motiviert weiternähen...

...aber vorher husche ich noch rüber zu den anderen Rums-Teilnehmern



Bis bald

Katrin


Sonntag, 13. Oktober 2013

Der Herbst IST bunt

Und an diesem Wochenende in Weimar war der Herbst mit Sicherheit noch ein wenig bunter als anderswo.

Denn es war wieder Zwiebelmarkt wie schon damals zu Goethes Zeiten.

In diesem Jahr gab es zum schon bekannten Mittelaltermarkt auf dem Teichplatz einen historischen Markt direkt vor der Türe des Goethehauses.

Und nun nehme ich euch mit zu einem kleinen Spaziergang durch das bunte Gewimmel.


Der historische Markt am Goethehaus
Gewänder, Schmückendes und Nützliches...


Antikes, Künstlerisches und mein erstes Bild mit einer Zwiebelmarktkönigin überhaupt


Bunt, Bunter...Herbst


Bunte Tücher, handgefärbte Wolle aus einer Werkstatt, in der Menschen mit Behinderung genauso arbeiten, wie die Kollegen ohne (Inclusio gGmbH) und vor dem Geschäft von Cara Apfelkern die Kissen, die das Tochterkind während ihres Praktikums in Frühjahr dort genäht hat.

Schön wars! Und vielleicht seit ihr nächstes Jahr ja auch mal dabei!

Liebe Grüße

Katrin


Donnerstag, 10. Oktober 2013

Herbstblues

Einige von euch fragen sich vielleicht, was aus meinen Herbstoutfitplänen geworden ist.

Nun ja, im Moment bin ich etwas deprimiert...

Ich habe eigentlich zügig mit der Hose angefangen. Dann lag das Teil erst mal...Termine, eine Woche Spätdienst am Stück...
Gestern noch ein bissel Anpassarbeit und am Nachmittag habe ich die Säume bei mildem Wetter in der Nachmittagssonne auf Terrassien von Hand genäht.
Vielleicht hätte ich ein Lineal mit raus nehmen sollen. Einen Saum muss ich wegen ungenauem Arbeiten noch mal trennen.
Nicht schlimm, eigentlich, aber so richtig gut gefällt mir mein neues Beinkleid einfach nicht. Vielleicht liegt es daran, dass ich eben nicht die elfengleiche Figur des Models aus dem Heft habe oder daran, dass ich solche schmalen Hosen schon lange nicht mehr getragen habe oder daran, dass ich mich im Rock doch lieber mag....
Die Hose bekam heute eine Verschnaufpause und ich habe mich dem Kleidchen gewidmet. Der Stoff fällt total schön, lässt sich aber nur schwer verarbeiten. Entsprechend kniffelig war der Zuschnitt. Trotzden bin ich ganz gut voran gekommen und es fehlen nur noch die Ärmel. Allerdings war auch hier die erste Anprobe nicht von freudigen Juchzern begleitet.
Das Teilchen hat im Moment noch den Charme einer Kittelschürze. Ich hoffe, das ändert sich mit dem Einsetzen der Ärmel und den passenden Accessoires. I

Außerplanmäßig werde ich noch ein Oberteil einschieben. Ich brauche ein weiter geschnittenes Blüschen über die neue Hose, schmale Shirts gehen gar nicht. Deshalb gibt es heute auch keine Bilder.

Dafür Musik, die gerade prima zu meiner Stimmung passt


Bis bald

Katrin