Freitag, 9. August 2013

Musik so ungewöhnlich wie genial


Der Zufall (nein, es gibt keine Zufälle) wollte, dass ich am Donnerstag morgen einen jungen Mann kennen lernte. Er sei aus Dresden und nur auf Durchreise in Weimar, Musiker und mit zwei Freunden unterwegs durch Europa.

Wow, dachte ich, das ist mutig!

Gerade mit der Schule fertig, ein altes Auto aufgebaut, Musik im Blut und einen großen Traum im Kopf


Bildquelle diedoelzschner.de
Wir hatten glücklicherweise Zeit, um ein bissel zu plaudern. So wuchs meine Neugier und ich musste mir natürlich das aus Rohren gebaute Instrument anschauen. Erst nur virtuell und am Abend dann noch bei einem Konzert in Weimar.


Die Musik selbst lässt sich mit Worten kaum beschreiben. Mit Kreativität und einer enormen Spielfreude lassen die drei Jungs Schmetterlinge tanzen und Wellen rauschen und bleiben, trotz Fernweh, verwurzelt mit ihrer Heimat Dresden.


Obwohl wir erst sehr spät zum Konzert kamen, war es ein ganz toller Abend! Danke dafür!

Und wenn ihr irgendwo in Deutschland diesen grünen Bus seht,


dann solltet ihr unbedingt mal reinhören bei den Dölzschnern!!!


Liebe Grüße und bis bald

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

danke für deine lieben Worte