Sonntag, 30. September 2012

Rot und ein bisschen Retro

Gestern brachen wir alle gemeinsam zu einem Einkaufsnachmittag auf. Ok, eigentlich wollten wir im Supermarkt unseres Vertrauens lediglich Lebensmittel für die kommende Woche einkaufen. Aber gleich am Eingang bogen wir mal eben in die Schuhabteilung ab...

Mehr aus Spaß probierte ich rote Schuhe an. Wer mich kennt weiß, dass rote Schuhe bei mir echt Suchtpotential besitzen. Den Beweis findet ihr hier und hier...


Ja und als ich dann diese Hammerteile an den Füßen hatte, war es um mich geschehen! Ich drehte mehrere Runden um das Schuhregal und konnte gar nicht fassen, wie gut es sich in diesen Schuhen laufen lässt.


Zu Hause musste ich natürlich gleich Probelaufen. Mal ehrlich, sind die nicht toll?


Super zum neuen Rock und sicher auch zu einer 70iger-Jahre Schlaghose. Könnt ihr mir dafür vielleicht ein gutes Schnittmuster empfehlen?

Ich wünsche euch einen tollen Sonntag

Katrin

Freitag, 28. September 2012

Knotenrock

Wer jetzt am Rock den Knoten sucht, wird wohl nicht fündig.
Den Knoten hatte ich gestern beim Nähen abwechseln im Gehirn, in den Fingern und, bis ich dann doch zum Nahttrenner griff, auch im Rock.
Der Rock, fertig bis auf den Saum, sollte ein ganz besonders schönes Innenleben bekommen. Also habe ich den Rock rechts auf rechts gelegt und am Saum Futter und Oberstoff miteinander verstürzt. Helle Freude beim Wenden, der Saum sah perfekt aus. Also weiter...aber irgendwie stimmte was nicht. Wieder zurück durch die Wendeöffnung und noch mal von vorn. Wieder das selbe Ergebnis, auf einer Seite hatte ich den Oberstoff, auf der anderen das Futter...das war kein Rock sondern ein Loop.

????????????

Eine Stunde puzzelte ich, suchte nach einer Erklärung und griff dann beherzt zum Nahttrenner. Ich habe dann eine andere Lösung gefunden und kann euch nun mein neues Röckchen präsentieren.



Den Schnitt von der Designerin Julia Starp habe ich im letzten, oder wars schon im vorletzten Herbst, in der Zeitschrift Viva-vida entdeckt. Ob es die Zeitschrift noch gibt, weiß ich gar nicht. Im Kiosk habe ich sie seitdem nicht mehr gesehen.
Schade, denn dieses Modeextraheft war sehr schön aufgemacht. Das Rockmodell wurde an drei verschiedenen Frauen gezeigt, jeweils für verschiedene Anlässe gestylt, nette Accecoires dazu...


Inspiriert von diesem Bild aus der besagten Zeitschrift, habe ich mit meinem Sohn ein kleines Shooting veranstaltet...


Bissel unscharf aber es hat viel Spaß gemacht.

Nun wende ich mich mal wieder einem etwas größerem Projekt zu, denn der Stoff, den ich hier verarbeitet habe, war eigentlich nur ein Rest...

So schön kann Resteverwertung sein!

Ich wünsche euch allen ein schönes sonniges Herbstwochenende



Katrin

Montag, 24. September 2012

Urlaubsimpressionen 2

Ohne viele Worte nehme ich euch mit nach Maastricht...

Markttag


Stadtansicht mit Brücke

Liebfrauenbasilika


In der Liebfrauenbasilika faszinierten mich am meisten die Glasfenster, die große Ähnlichkeit mit Bildern von Marc Chagall hatten. Leider sind die Fotos nicht gelungen und im Netzt sind über die Fenster keine Infos zu bekommen: schade.
Schade auch, dass wieder einige Bilder nicht angezeigt werden...

Für Tips und Hinweise zu meinem Problem bin ich weiterhin dankbar.

Herbstsonnengrüße Katrin

Sonntag, 23. September 2012

Bloggerprobleme

Seit einiger Zeit macht mir Blogger Probleme beim Bildupload.
Manchmal klappts wunderbar, manchmal nach ein paar Versuchen und immer mal wieder gar nicht. Die Bilder werden  im Uploadfenster korrekt angezeigt, lassen sich aber nicht in den Blog einfügen. Dort erscheinen sie nur als leeres Kästchen.


Dieses Bild zum Beispiel wird in einem anderen von meinen Blogs nicht angezeigt.
Hat jemand von euch eine Idee, woran das liegen kann?

Und gleich noch eine Frage: Benutzt jemand von euch Google Chrome? Was hab ihr für Erfahrungen (Seitenaufbau, Handhabung, Sicherheit)?
Wir nutzen zur Zeit Mozilla Firefox und der nervt teilweise ganz gewaltig; ewige Ladezeiten, manche Seiten gehen gar nicht...

Ich hoffe, ihr könnt mir ein paar Tips geben.

Herzliche Herbstsonnengrüße

Katrin

Sonntag, 16. September 2012

Floriade


Einen ganzen Tag haben wir auf der Floriade, der Welt-Garten-Expo, verbracht.Leider hat die Zeit nicht gereicht, alle Pavillions und Gärten zu besuchen, aber am Ende des Tages waren angefüllt mit Farben, Düften und Inspirationen für das kleine Gartenreich zu Hause.
Floriade 2012

Noch bis zum 7. Oktober ist die Floriade geöffnet. Wer in der Nähe wohnt, sollte ein schönes Spätsommerwochenende für einen Besuch nutzen. Und wer einen weiten Weg hat, kann in einigen Hotels und Ferienparks Floriadepakete (Übernachtung und Eintritt) buchen.

Jetzt nehme ich euch mit zu einem kleinen Spaziergang durch die Gartenwelt der Floriade...
Bitte hier entlang...

Fußgängerbrücke über die Autobahn




Floriade-Hauptgebäude
Blick von der Seilbahn
 Für einen ersten Überblick fuhren wir mit der Seilbahn einmal quer über das riesige Gelände. Am Ende der luftigen Reise erwarteten und feuerspeiende Drachen und wundersame Blumen.





Weiter ging es durch verwunschene Zaubergärten, vorbei an Pavillions exotischer Länder, durch kleine Wälder...

Installation in einer großen Schauhalle

Einblicke-Durchblicke-Spiegelungen

urban knitting
Ein wunderschöner, erlebnisreicher, inspirierender Tag






Jetzt freue ich mich schon auf die Buga, die 2021 in Erfurt stattfinden wird. Ok, das ist noch ein Weilchen hin, aber ihr wisst ja: Vorfreude, schönste Freude...


Habt ihr in letzter Zeit auch Probleme mit Blogger? Bilder hochladen, einfügen...das funzt alles nicht mehr wie gewohnt und manche Bilder verweigert er komplett, sehr komisch...

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag abend und morgen einen guten Start in die neue Woche!

Dienstag, 11. September 2012

Urlaubsimpressionen

Unser Urlaub führte uns in diesem Jahr an die deutsch-holländische Grenze. Die Floriade hatte uns in diese Gegend gelockt.
Unsere Ferienwohnung lag auf dem höchsten Punkt zwischen Düsseldorf und Amsterdam. Und auch Limburg (die südlichste Provinz der Niederlande) kommt mit sanften Hügeln daher. Hätte ich so nicht erwartet...

Am meisten hat mich jedoch die Freundlichkeit der Holländer beeindruckt!

Leider war die Woche zu kurz, um all das, was auf unserer Wunschliste stand, zu besuchen. Ich bin mir sicher, dass das nicht unser letzter Urlaub dort war. Und vielleicht finde ich sogar meine Brieffreundin aus Jugendtagen wieder.

 In loser Folge zeige ich euch heute und in den nächsten Tagen einige Fotos.

Die Mühle am Abend

Blick vom Mühlenberg auf Hinsbeck

Naturschutzgebiet Krickenbecker Seen

Aussichtsturm...

mit Ausblick auf das Floriade-Hauptgebäude

spannende Architektur
So und jetzt geh ich schnell in den Garten die Sonne genießen. Was macht ihr noch so?