Mittwoch, 25. Januar 2012

Ufo's

am Himmel hab ich nicht gesehen. Aber am Kleiderschrank hängt seit längerer Zeit ein Kleid, das auf seine Fertigstellung wartet. Jeder hat ja so seine Problemzone, meine heisst Reißverschluß.
Da hab ich nun endlich einen gekauft, so einen Nahtreißverschluß, habe aber kein Spezialfüßchen dafür. Meine Frage:

Gibt es einen Trick, den auch ohne dieses Rollenfüßchendings ordentlich einzunähen?

Ich bin für jeden Hinweis dankbar und natürlich gibt es auch Fotos wenn das Teil fertig ist.
Hier schon mal ein winziges Detail...


Ich bin gespannt auf eure Antworten.

Montag, 23. Januar 2012

Etwas verspätet...

Amy, mein Weihnachtsrock


Vor Weihnachten bin ich doch nicht mehr fertig geworden. Nun habe ich ihn ohne Zeitdruck fertig gestellt, Säume gemütlich von Hand genäht...


Leider war das Wetter, trotz Sonnenschein vor einigen Tagen, nicht sehr fotofreundlich. Die Taschen und Gürtelschlaufen sind aus rotem Cord und nicht so grell wie auf dem Bild. Leider finde ich die Passform nicht so optimal, vielleicht sollte ich beim nächsten die kleinere Größe nehmen?

Als nächstes möchte ich ein paar Ufos abarbeiten und dann ist das Konfirmationskleid dran!

Mittwoch, 18. Januar 2012

Probeteilchen

Ich gebe es zu, ich bin keine Freundin von Probekleidern, da ich selten einen Schnitt mehrmals nähe. Gestern dann aber doch Premiere. Hier habe ich mich in einen süßen Sommerkleiderschnitt verliebt. Also habe ich in meinen Stoffvorräten gekramt, zwei gut gelagerte Jerseys ausgesucht und ein Probekleid genäht. Und was soll ich sagen? Ich bin total begeistert, mit ein paar kleinen Änderungen wird das das ultimative Hochsommerteilchen. Am besten gefällt mir die Rückenansicht:


Für den Sommer sieht das Kleid aus einen Pünktchenjersey bestimmt ganz süß aus!

Ihr wisst nicht mehr, was Sommer ist? Hmmm, so sah er letztes Jahr aus:


Ich wünsche euch allen ein paar Wintersonnenstrahlen

Samstag, 7. Januar 2012

Rilke neu vertont

Gestern das erste Konzerthighlight des Jahres.
Reinhard Repkes Club der toten Dichter gastierte im Dasdie live in Erfurt.

Bildquelle Club der toten Dichter
Schon lange mag ich die Rilke-Gedichte, kenne das Rilke-Projekt und war nun gespannt auf die Umsetzung von Reinhard Repke und seinen Bandkollegen. Als Sängerin dieses mal dabei Katharina Franck, vielleicht einigen von euch noch als Sängerin der Rainbirds bekannt.

Wie kaum ein anderer Dichter vermag Rainer Maria Rilke seine Leser in eine Gefühlswelt zu entführen, die ihnen vertraut und gleichsam neu erscheint. Man fühlt sich zu Hause und doch erweitert sich der eigene Horizont. Seine Worte sind im Leben verhaftet und doch Poesie. Dieses Gefühl steht im Mittelpunkt der Neuvertonungen des Club der toten Dichter. Es geht nicht um eine rezitative Überhöhung, vielmehr fühlt sich die musikalische Umsetzung der Melodie in den Gedichten verpflichtet. Die Texte werden gesungen, schwingen sich frei und lassen dem Publikum Raum für die eigenen Gefühle. Wenn Katharina Franck "Die Erblindende" "Der Panther"  "Herbsttag" singt, fängt der Text an zu atmen, die Musik trägt ihn und beides verbindet sich zu "eines wunders melodie".
(Quelle club-der-toten-dichter.de)

Schönere Worte kann ich dafür nicht finden! 

Auf der Bühne finden sich brilliante Musiker, die ihr Handwerk verstehen. Besonders beeindruckt war ich vom Schlagzeuger Tim Lorenz. Virtuos brachte er Snare-Drum, Tom-Toms und Hi-Hat zum Klingen. Als gefragter Musiker spielt er auch für Udo Lindenberg.



Bis Ende des Monats ist der Club der toten Dichter noch auf Tour. Wer Rilke und richtig gute, handgemachte Musik mag, sollte sich das Konzert nicht entgehen lassen.

Mal sehen, was das Jahr noch so bietet an musikalischen Höhepunkten. In Planung sind noch einige: Anna Depenbusch im Spiegelzelt, Grönemeyer...
...vielleicht habt ihr ja auch noch den einen oder anderen Tip für mich!

Sonntag, 1. Januar 2012

2012


Das Jahresende ist kein Ende und kein Anfang,
sondern ein Weiterleben mit der Weisheit,
die uns die Erfahrung gelehrt hat.
(Hal Borland)


Ich wünsche euch allen ein gutes neues Jahr! Mögen sich eure Träume, Wünsche und Ziele verwirklichen.

Herzlichst Katrin