Sonntag, 17. Juni 2012

Sonntagsgedanken

Nach einem fröhlichen Fest mit Kolleginnen und Kollegen, mit Livemusik und Tanz bis nach Mitternacht stand heute morgen Kindergottesdienst auf dem Plan. Gestern nur kurz in die Unterlagen geschaut, bin ich ohne wirklich vorbereitet zu sein, zur Kirche gegangen. Ein kurzer Blick rundum - die Kirche nur mäßig besetzt und keine Kinder da. Manchmal passt es eben.

Schon oft bin ich im Gesangbuch auf wunderschöne Gedichte und Zitate gestoßen. Heute war es dieses:

"Bewahre mich vor dem naiven Glauben, es müßte im Leben alles glatt gehen. Schenke mir die nüchterne Erkenntnis, daß Schwierigkeiten, Niederlagen, Rückschläge eine selbstverständliche Zugabe zum Leben sind, wodurch wir wachsen und reifen, um unser Leben zu meistern."

Antoine de Saint-Exupery


Wie oft wünschen wir uns, dass alles glatt geht. Die Schule, Ausbildung, Studium...Später einen guten Job finden, einen Partner...Alles ist gut!
Und plötzlich trifft es uns aus heiterem Himmel...eine schwere Krankheit, der Verlust eines lieben Menschen...
Wahrscheinlich werden wir jammern "Warum gerade ich???". Später beginnen wir, die Situation anzunehmen, Lösungen zu suchen, das Licht am Horizont...
Gut, wenn wir dabei Menschen an unserer Seite haben, die hinter uns stehen, die uns den Rücken stärken; Engel auf unserem Weg...
Und dann merken wir vielleicht, dass alles doch etwas Gutes hatte!
Wir schauen mit anderen Augen auf das Leben, auf unser Leben. Erkennen, was uns wirklich wichtig ist...

Beim Schreiben dieser Zeilen erinnerte ich mich gerade an eine Textstelle aus dem Buch "Nachtzug nach Lissabon". Auch dort geht es um Enttäuschungen, Wünsche und Träume. Beim Nachschlagen dieses Textes habe ich noch einen anderen Satz entdeckt, der mich sehr berührt hat:

"Von tausend Erfahrungen, die wir machen, bringen wir höchstens eine zur Sprache, und auch diese bloß zufällig und ohne die Sorgfalt, die sie verdiente. Unter all den stummen Erfahrungen sind diejenigen verborgen, die unserem Leben unbemerkt seine Form, seine Färbung und seine Melodie geben."

Alles im Leben ist wichtig, hat seinen Sinn; Träume, Enttäuschungen, Erfahrungen. Sie machen uns zu dem, was wir sind mit unserer ureigenen Farbe und Melodie.


Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und einen guten Start in eine neue Woche!



Kommentare:

  1. Wie wahr! Doch nicht immer sind die Gedanken so bedacht.

    ... Eine Schutzvorrichtung im Menschen ...

    Auch Dir einen schönen Restsonntag und guten Start in die nächste Woche!
    und liebe Grüße nach Weimar von Diana

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja! Diese Zeilen sind grad gold wert.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katrin, bei uns läuft zur Zeit auch nicht alles so, wie wir uns das vorgestellt hatten. Seit einigen Tagen schwanke ich zwischen Wut, Verzweiflung und Frust, mache mir Gedanken, bin verärgert und grüble. Und nun lese ich deine Zeilen, die mir sooooo gut tun, weil sie mich wieder auf den Weg bringen. Heute bist du der Mensch, der - zwar unbekannt - hinter mir steht und mir den Rücken gestärkt hat! Ich danke dir dafür sehr! Sei ganz herzlich gegrüßt und hab eine schöne Woche, Tina

    AntwortenLöschen
  4. toll geschrieben! danke dafür !!
    steph

    AntwortenLöschen

danke für deine lieben Worte