Donnerstag, 2. Februar 2012

Geschichten aus dem Hut

Hmmm, oder doch besser vom Hut? Es gibt ja viele Sprichwörter und Synonyme rund um den Hut; beHÜTet sein, den HUT aufhaben, den HUT ziehen...
Kennt ihr noch mehr?
Bei diesen Temperaturen ist er jedenfalls unverzichtbar, der HUT!


Ich habe mich mal mit Strickfilzen versucht. Das ist sehr spannend, weil das, was man strickt ja am Ende nach dem Filzen ganz anders aussieht.


Das ist das gestrickte Ausgangsstück. Die Form lässt sich erahnen. Aber von HUT ist das Teil noch weit entfernt. Also ab in die Waschmaschine, 40 Grad, das volle Programm...


Und siehe da: ein HUT!

Man sieht noch die Struktur des Perlmusters, aber da der Hut prima passt, bleibt er so-kuschelig weich und mollig warm!

Und ihr? Mütze? Hut? Oder doch kalte Ohren?

Edit: die Anleitung ist von hier: Isabells Wollidee
Da steht genau, wie gestrickt wird. Die Schrumpfung hängt sicher auch von der Art der Maschine, dem Wasser und dem Waschmittel ab. Ganz genaue machen sicher eine Strick-bzw. Filzprobe...die anderen lassen sich überraschen;o)

Kommentare:

  1. Der steht Dir super! Woher weiß man, um wieviel so ein Teil beim Waschen schrumpft???
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  2. Der Hut ist wirklich wunderschön. ich habe beim Filzen leider nicht so gute Erfolge. Puschen muß ich mehrfach waschen und einmal habe ich mich an einem Hut versucht, das ging richtig schief. Deiner gefällt mir aber so gut, vielleicht probiere ich es noch einmal.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Chapeau:)...der ist schön geworden. Mir kommt ein gestricktes Stirnband über die Ohren bei dem eisigen Wetter;).
    lieben Gruss
    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. der hut sieht super aus und steht dir ausgezeichnet !
    vielen dank für den link zur anleitung - habe doch auch noch strickfilzwolle hier liegen ;-)

    schönes wochenende und
    viele ♥-liche grüsse
    marion

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja ein beeindruckende Ergebnis und steht Dir ausgezeichnet!
    Wärmende Grüße schickt Karen

    AntwortenLöschen
  6. So einen hatte meine Oma
    auch.... :-)))

    AntwortenLöschen
  7. Wow! Der sieht ja stark aus - ich bin echt baff. Filzen muss ein tolles Hobby sein!

    LG und ein ganz tolles WE
    Soja

    AntwortenLöschen
  8. Der ist aber schön geworden! Steht dir gut, diese Hutform. Ich hatte beim Strickfilzen nicht so viel Glück - und habe das Teil entnervt weggeworfen. Aber dann habe ich bei Philomena gelernt, dass man ggf. die Krempe mit viel Gewalt nacharbeitet...
    Ich trage jetzt den 4. Winter Hüte und finde das wunderbar. (Wenn die Ohren zu kalt werden, zusätzlich Earbags.)
    Viele Grüße + willkommen auf meinem Blog!

    AntwortenLöschen
  9. ein wunderschöner hut und er steht dir ausgezeichnet:-)))

    herzliche grüße barbara

    AntwortenLöschen
  10. Strickfilzen ist nichts für Feiglinge.
    Und Huttragen auch nicht.

    Beides ist dir großartig gelungen und ich freu mich mit dir über deinen sicher nicht letzten Hut.
    Der steht dir nämlich gut!

    AntwortenLöschen
  11. wow, Klasse Hut ! Ich möchte mich auch einmal daran versuchen, leider kann ich die Anleitung nicht finden :o(
    Kannst du mir den genauen Link nochmal posten??

    AntwortenLöschen
  12. hallo Heike,
    offenbar ist die von mir verlinkte Seite nicht mehr online. sicher findest du was im www, was dir gefällt.
    lg katrin

    AntwortenLöschen

danke für deine lieben Worte