Dienstag, 27. Dezember 2011

Weihnachten kulinarisch

Weihnachten lebt ja von Ritualen, Gewohnheiten, Bräuchen...
Auch wir halten an einigen fest, anderes wird immer neu entschieden, schon deshalb weil ich oft auch arbeiten muss an den Feiertagen.


Nun, dieses Jahr hatte ich frei und das ließ mir ausreichend Raum für kulinarische Experimente in der Küche.
Der Heilige Abend begann dieses Jahr sehr früh mit dem Besuch des Krippenspiels, die Große war der zweite König. Am Vormittag hatte ich schon alles für den Abend gerichtet und sogar das Dessert für den ersten Feiertag war fertig!
Auf Wunsch eines einzelnen Herren gab es Kartoffelsalat und Würstchen, dazu Blattsalate, einen leckeren Geflügelsalat...und das eigentlich geplante Menü wurde auf den ersten Feiertag verschoben.
 
Und das sah so aus:


Carpaccio von roter Bete auf Blattsalaten mit Honig-Senf-Dressing


Coq au vin



Bratapfeltiramisu

Besonders das Coq au vin war köstlich! Schon beim Zubereiten gab es eine Fülle von Düften und Aromen, die Erinnerungen an Sommerurlaube in Frankreich wach werden ließen; Thymian, Knoblauch, kräftiger Rotwein...
Dazu gab es Baguette und einen ganz wunderbaren Châteauneuf-du-Pape.


Gestern habe ich dieses hübsche und auch leckere Sternenbrot gebacken. Es hat ganz wunderbar den Lammbraten mit geschmortem Bohnen-Paprika-Gemüse begleitet.

In den nächsten Tagen wird es kochtechnisch etwas spartanischer, denn ab morgen habe ich wieder Dienst.

Ich wünsche euch allen schöne, ruhige Tage zwischen den Jahren!

Samstag, 24. Dezember 2011

Es begab sich aber zu der Zeit...

...bekannte Worte und doch jedes Jahr neu!


Ich wünsche euch allen ein friedvolles, gesegnetes Weihnachtsfest!


Und hier ist sie, meine Farbenmixadventskalendertasche...knuffig, nicht wahr? Trage- und Tageslichtbilder gibt es in den nächsten Tagen. Bis dahin habt eine gute Zeit...

Herzlichst Katrin

Mittwoch, 21. Dezember 2011

schon bald...




...ist es soweit. Weihnachten!


 
Ein Engel ist jemand, den Gott dir ins Leben schickt,
unerwartet und unverdient, damit er dir,
wenn es ganz dunkel ist, ein paar Sterne anzündet.
So einen unerwarteten Engel wünsche ich dir, mir und uns allen!
©unbekannt


Dienstag, 20. Dezember 2011

Sterne im Advent

Sterne gehören zum Advent, Zimtsterne, Strohsterne, Sterne aus Holz und Papier und sogar ein wunderschönens Rezept für ein Sternenbrot habe ich hier gefunden.
Sterne leuchten hin zur Weihnacht, führen auch uns zur Krippe, zur Stille.

Nachdem ich in den letzten Jahren hauptsächlich die großen Bascettasterne gefaltet habe, mag ich es in diesem Jahr schlichter.


Die 7 Module sind schnell gefaltet und ich finde diese Sterne wunderschön.
Für eine liebe Freundin habe ich diese Sternenregenkette gebastelt. 3 Sterne, dazwischen rote Holzperlen und als Abschluß unten ein kleines Glöckchen.



Dem Stern folgen.
Gegen alle Zweifel.
Gegen alle Angst.
Gegen alle Widerstände.
Dem Ziel entgegengehen,
im Glauben,
der uns stark macht,
in der Hoffnung,
die Kräfte weckt,
in der Liebe,
die alles trägt.
Unbeirrbar.

(aus: Udo Hahn "In der Stille der Nacht)

Freitag, 16. Dezember 2011

Ein besonderer Adventskalender


In vielen Blogs habt ihr ihn bestimmt schon gesehen, den farbenmix Adventskalender.
Ich fand die Idee sehr schön und beschloss, mitzumachen. Anfangs hab ich immer ein paar Tage gesammelt, aber nun kann ich es morgens schon gar nicht erwarten, lunse gespannt hinters Türchen und mache mich an die Arbeit. Die kleine Eule kann solo getragen werden oder wahlweise als Innen-oder Außentasche an der großen.
Für die Eulentasche und das Taschenfutter habe ich schöne bunte Stoffe vom Schweden genommen. Und da ich es sonst ja eher unbunt und schlicht mag, nähe ich die Außentasche aus schwarzem Kunstleder. Allerdings nicht ohne ein paar verspielte Details wie der rote Tragegurt mit Webbandverzierung, verzierte Schlaufen und, weil schwarz ja im Winter so schlecht zu sehen ist, mit Reflektorband. Bis jetzt bin ich ganz zufrieden mit meinem Werk.


Hier seht ihr noch mal die vorbereiteten Taschenteile. An die Schlaufen kann mit kleinen Karabinern (die leider gerade überall ausverkauft sind) die Eulentasche gehängt werden. Oberhalb des Reflektorbandes hab ich noch ein rotes Band mitgefasst, damit sich die Farbe des Gurtes am Taschenkörper noch mal wiederholt.
Nun bin ich schon gespannt, wie es morgen weitergeht...

Hier findet ihr einen Linksammlung zu vielen Mitnäherinnen. Danke Caro!

Freitag, 9. Dezember 2011

Carpe diem


Wenn uns etwas fortgenommen wird,
womit wir tief und wunderbar zusammenhängen,
so ist viel von uns selber mit fortgenommen.
Gott aber will, dass wir uns wiederfinden,
reicher um alles Verlorene und vermehrt um jeden unendlichen Schmerz.
R. M. Rilke


Carpe diem - dein Motto, deine Signatur.
Carpe diem - genieße den Tag; sieh die kleinen Wunder des Lebens, sei Achtsam...

"...carpe diem, quam minimum credula postero."

Danke, dass ich dich kennen durfte!

Sonntag, 4. Dezember 2011

Send me an angel


"Der weise Mann sagte, geh diesen Weg,
von der Dämmerung an den Tag.
Der Wind wird Dir ins Gesicht wehen,
wie die Jahre, die an dir vorbeigezogen sind.
Hör auf die Stimme tief in Dir, sie ist der Ruf Deines Herzens.
Schließ Deine Augen und Du wirst den Weg aus der Dunkelheit finden.

Ich bin hier,
wirst Du mir einen Engel schicken?"

Wünschen wir uns nicht alle einen Engel, der uns beschützt, der uns trägt, wenn wir selbst keine Kraft mehr haben; einen Engel, der sich mit uns freut und mit dem wir unsere Traurigkeit teilen können.

Engel - sind das immer die rauschenden Erscheinungen im weißen Gewand? 

Konstantins Interpretation zum Thema Engel

Nein, oft sind sie bei uns, ohne dass wir sie bemerken. Sie begleiten uns auf unserem Weg in Freud und Leid, Trauer und Hoffnung, Einsamkeit und Freundschaft. Und manchmal, wenn wir die Augen schließen und auf die Stimme unseres Herzens hören, können wir sie sehen.

Stabpuppe Engel vom Nov. 2010

 Ich wünsche euch allen einen schönen 2. Advent mit Freude und Besinnlichkeit und einem Engel an eurer Seite!

Stabpuppe von hier, Die Engelausstellung ist zur Zeit in Torgau zu sehen.

Donnerstag, 1. Dezember 2011

Das erste Türchen


Advent:
Eine Tür öffnet sich.
Die dunkle Zeit
hat ein Ende.
Licht weist den Weg
in eine Zukunft,
die unter einer großen
Verheißung steht:
Alles ändert sich.
Alles wird neu.
Gutes kommt dir
entgegen.

(Udo Hahn "in der Stille der Nacht")

Unser Adventskalender ist in diesem Jahr ein Setztkasten vom Flohmarkt gefüllt mit Kistchen und Säckchen und allerlei Überraschungen...