Freitag, 23. September 2011

Vom Wachsen und Werden-Spätsommerimpressionen



Der Sommer verabschiedet sich mit einem Farbfeuerwerk; gelb, orange, korallenrot, leuchtend pink und dunkelrot. Viele Stauden und auch meine weiße Rose erfreuen mit einer zweiten Blüte. Ihr merkt es, ich bin ganz begeistert von meinem kleinen Staudengärtchen.


Viele Stunden Arbeit habe ich investiert. Hier zeige ich euch mal ein paar Bilder vom Frühjahr:


Die Natursteinmauer und den Sprudelstein haben wir letztes Jahr schon gebaut. Stück für Stück, oder besser Stein für Stein ist dann das Beet entstanden.


Hier durften schon die ersten Pflanzen einziehen.


Ende März war ein großer Teil fertig. Nun musste es nur noch wachsen.


Frühblüher und als Deko eine Wurzel.


Kurz vor Ostern habe ich den Zisternendeckel unter Kies und Naturstein verschwinden lassen. Besonders der heimische Muschelkalk mit fossilen Abdrücken macht sich dafür gut. Sogar Ammonite haben wir bei Schachtarbeiten rund ums Haus gefunden. Aus hellen Kieseln, Muscheln und Schneckenhäusern habe ich die Spirale gelegt.


 



Die Blütenfülle im Hochsommer.


Nun kommt der Herbst, die Natur zieht sich zurück und trägt doch schon neues Leben in sich. Aber noch können wir uns an der Herbstsonne und den Geschenken der Natur erfreuen, bis November ist's noch weit...

Kommentare:

  1. schön, das mit den STeinen :) lg LUNA

    AntwortenLöschen
  2. Vorher Nachher Bilder sind schon interessant, es muss so alles gewachsen sein, da die Steine kaum mehr zu sehen sind. Die Steinenornamentenecke gefällt mir besonders gut.

    AntwortenLöschen
  3. Die investierten Stunden haben sich offensichtlich voll gelohnt, das sieht nach viel Augenschmauss aus. viele Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  4. Oh, das ist aber doll schön geworden.
    So ein Garten ist schon eine tolle Angelegenheit.
    Manchmal bin ich traurig, nur den Balkon zu haben.
    (Die Arbeit reicht allerdings auch so.)
    Besonders der Blick auf die verschiedenen Jahreszeiten ist ein Geschenk.
    Lieber
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen

danke für deine lieben Worte