Donnerstag, 5. Mai 2011

Fassungslos

Erinnert ihr euch daran? Vor einem Jahr hat unsere Lilly ihre ersten Babys bekommen. Spannend war diese erste Zeit und auch recht unruhig. Nun ist das Katerchen, dass wir behalten haben, ein Jahr alt und etwas ruhiger. Allerdings werden die Sorgen um meine beiden Katzen, beides Freigänger, nicht kleiner.

Gestern war ich mit Lilly beim Tierarzt, weil ich am Abend zuvor einen "Knubbel" neben ihrem Auge fühlte, der da nicht hingehört. Ich dachte erst an einen Lymphknoten, da Lilly vor 4 Wochen eine Verletzung am Augenlid hatte. Nach dem Röntgen stand die Diagnose aber schnell fest. Der "Knubbel" war eine Luftgewehrkugel.

Irgendwer hat auf meine Katze geschossen!

Das Geschoß wurde gestern gleich noch in örtlicher Betäubung entfernt. Lilly war sehr tapfer aber ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen. Wer tut so etwas?

Lilly im März
Noch immer fassungslos...

Kommentare:

  1. Hallo Katrin ,
    ich verstehe Dich total ich bin eine große Tierfreundin ...ich hoffe Du findest den Übeltäter ...leider gibt es überall Tierhasser ...
    liebe Grüße an Lilly

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katrin,
    Ich begreife deine Fassungslosigkeit und bin froh, dass es nicht ganz ins Auge gegangen ist, nur gut, dass du so aufmerksam warst, die Frage nach dem Wer, Wie und Warum wird sich wohl nie beantworten lassen, da wo bei dir Liebe ist, fühlen andere Menschen Kälte....
    Dir alles Gute und natürlich auch für Lilly das Beste wünscht Anett

    AntwortenLöschen
  3. Sowas ist grausam und entsetzlich!!!
    Auch unserem Kater ist schon mehrmals Gewalt angetan worden, auch Schläge, die zu großen Beulen am Kopf und einem geschwollenen Auge führten...
    Leider weiß ich auch nicht, von wem.
    Oft kommen aber "Katzenhasseräußerungen" von Hundebesitzern, die dann bemängeln, dass Katzen in ihre Gärten machen und Beete ruinieren...
    Aber einem Tier gleich Gewalt antun? (und selber vielleicht welche haben...) Was sind das für Monster?
    Da frage ich mich schon, was ich mit den Hundebesitzern machen soll, die ihren Hund einfach auf den Weg machen lassen oder in unseren zaunlosen Vorgarten?

    Liebe Grüße und gute Besserung dem Kätzchen

    Peggy

    AntwortenLöschen
  4. oh wie schrecklich. zum glück ist aber nicht mehr passiert. ja- wer tut sowas. ich finds auch fürchterlich wie menschen ihre aggression an unschuldigen, wehrlosen tieren auslassen. aber leider gibt es das immer wieder.so ein schönes leben unsere freigänger auch haben, sie sind leider auch sehr gefährdet. die katze meines bruders z.b. wurde vergiftet. und mein grosser hat sich mal die zunge zerschnitten weil jemand futter mit glasscherben für die tiere ausgelegt hat.
    gute besserung für eure lilly

    lg LUNA

    AntwortenLöschen
  5. Ich finds auch furchtbar!
    Gute Besserung und pfleg sie schön!
    Ich kann immer gar nicht glauben, das es Katzenhasser gibt!
    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Katrin,

    bei so etwas fehlen einem wirklich die Worte! Ich kann nur hoffen, daß es Dir und Deinem Kätzchen bald wieder besser geht. Vielleicht ein kleiner Tipp....BACH-BLÜLTEN-NOTFALLTROPFEN....

    Und jetzt noch ein HERZLICH WILLKOMMEN auf meinem Blog. Schön, daß Du als Leserin beigetreten bist :)

    Liebe Grüße *Hanne*

    AntwortenLöschen
  7. Wie gruselig ist das denn?!!! Wir habe auch 2 Flohtaxis die draußen rumtollen. Zum Glück haben wir sehr liebe Nachbarn die dann auch noch ca. 200m weiter weg wohnen. Und da unsere beiden Kastriert sind und unser Garten mit anschließenden Weiden riesig ist, laufen sie nicht so weit weg. Gute Besserung noch für die Süße und alles liebe Jessi

    AntwortenLöschen
  8. ... bin auch fassungslos !!! Hoffentlich gehts es ihr auch bald wieder gut!!!

    ♥-liche Grüsse
    Marion

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Katrin, das ist wirklich unfassbar!
    Aber mich wundert so etaws natürlich gar nicht mehr, da wir seit 10 Jahren im Tierschutz tätig sind.Und da bekommt man wirklich unfassbares mit.
    Gute Besserung für diesen tapferen kleinen Kerl!
    HG
    Birgit

    AntwortenLöschen
  10. Dumme Tiere gibt es nicht, dumme menschen dafür zu viele ... ganz liebe Grüße und gute Genesung wünscht Katrin

    AntwortenLöschen
  11. Lilly hatte wirklich einen guten Schutzengel. Gute Besserung und alles Liebe

    Timeless

    AntwortenLöschen
  12. es gibt einfach viele tierhasser...bei unseren hunden passe ich immer auf was sie im wald essen...gift und solches...ich werde nie verstehen wie menschen so sein können...sie müssen ja tiere nicht lieben, aber einfach sein lassen..und deine katze hat mit sicherheit niemandem was getan.
    ich wünsche auch gute besserung
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  13. Ich verstehe es auch nicht und dein Beitrag eben hat mir direkt Tränen in die Augen schießen lassen. Warum machen Menschen so etwas?

    Ich bin heil froh, das es Lilly gut geht und sie so tapfer war!

    Fühlt euch alle gedrückt!

    LG
    Soja

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Katrin, auch ich kann solche Sachen überhaupt nicht verstehen!! Unsere Katze (eine uns zugelaufene Freigängerin) kam eines Tages mit einem Beckenbruch (!) nach Hause gehumpelt, das ausgerechnet auch noch an einem Wochenende! Wir sind dann mit ihr-weil sie so schrecklich schrie-zum Nottierarzt gefahren, der sie aber nicht richtig untersuchen konnte, da sie sich wie ein wilder Tiger gebärdete. Sie bekam dann den üblichen Spritzencocktail aus Cortison,Antibiose und Schmerzmittel(Motto: irgendwas hilft schon) und war dann tatsächlich auch erst mal friedlich. Unser "Haus-"Tierarzt hat sie dann Anfang der nä Woche gleich geröngt und die Sache mit der Fraktur entdeckt. Gemacht wurde allerdings nichts und sie hat auch keine Nachteile dadurch, ist eigentlich froh, munter und flinkt wie vor dem Bruch. Ich hoffe, dass die Sache bei deinem Kätzchen auch gut ausgeht!! LG Heike (luckyfiber.blogspot.com)

    AntwortenLöschen
  15. Das ist ja einfach unglaublich!! Ich bin entsetzt, also auch wenn ich kein besonders großer Katzenfreund bin, wie kann man denn auf so ein Tier schießen??? Ich bin wirklich fassungslos, aber wie gut, dass es doch alles in allem noch einmal Glück im Unglück gewesen ist!! Gute Besserung, und dass du bald zur Ruhe kommst, herzlichst Tina

    AntwortenLöschen
  16. Wer die Tier mag, mag auch die Menschen nicht. Gute Besserung für deine Süße.

    AntwortenLöschen
  17. Wie furchtbar!!! Wir haben auch einen Kater der gerne draußen unterwegs ist. Oft habe ich ein ungutes Gefühl und Angst, dass ihm jemand weh tun könnte. Am Abend bin ich immer froh, wenn er heil im Haus angekommen ist.
    Liebe Grüße und gute Besserung für Eure Katze!

    Marion

    AntwortenLöschen
  18. So etwas weigert sich der Verstand zu glauben, das Herz sowieso! Da fehlen einem die Worte. Ich drücke die Daumen, das deine hübsche Mieze wieder ganz gesund wird und es verkraftet.
    Genesungswüsche von KaZe

    AntwortenLöschen
  19. Das ist sehr traurig - dass Menschen so was fertig bringen?!?!

    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  20. Hallo,
    hier ist Katrin's Tochter. Ich war ebensfalls sehr schockiert als ich erfahren habe, dass Lilly angeschossen wurde. Meine Klassenkameraden sind ebenfalls sehr verwundert und erschrocken. Ich frage mich wie man so etwas machen kann?
    Lg Karo

    AntwortenLöschen
  21. Unglaublich! Einfach unglaublich! Irgendwie ist etwas verkehrt in dieser Welt zur Zeit.
    Ich höre und erlebe zuviel solche schrecklichen Sachen!
    LG
    Bea

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Katrin,
    Du wohnst wahrscheinlich in der Nähe eines Waldes, die Förster dürfen auf alles schießen, so würde sich jemand strafbar machen glaube ich der einfach nur weil ihn die Katze stört auf sie schießt.
    Es ist nochmal gutgegangen, aber ich kann sehr gut Deine Sorgen verstehen, bei Deinen beiden Freigangkatzen. Ich habe auch eine die gerne in der Nacht spazieren und jagen geht. Unsere Katzen wachsen uns so sehr ans Herz. Ich wünsche Dir jetzt zwei kleine Schutzengerl für sie, einer hat ja schon einmal geholfen.
    Alles Liebe
    Anja

    AntwortenLöschen
  23. Sowas macht einen wirklich fassungslos. Wie schön, dass die süße Lilly es halbwegs gut überstanden hat.

    Auf meinen ersten Kater ist vor 16 Jahren auch mal mit einem Luftgewehr geschossen worden. Aber auch er hatte Glück, die Kugel war nur bis in die Fleischteile seines Bauchs gekommen.
    Ich kann voll nachempfinden, wie du dich jetzt fühlst.
    Alles Gute für euch!

    AntwortenLöschen

danke für deine lieben Worte