Donnerstag, 26. Mai 2011

Aus alt...

...mach neu...mach anders.
Vielleicht erinnert ihr euch noch an meinen Rock- und Kleiderpost vom Sommer vor zwei Jahren.  Wenn nicht, dann geht noch mal schnell nachschauen...
Den schwarzen Rock habe ich, ehrlich gesagt, nie getragen. Schade, denn das Material war wirklich schön und viel zu schade für die Tonne. Also hab ich noch mal gebastelt und einen richtigen Rock genäht.


Richtig, eine Valeska. Aber mit einigen Änderungen.

 

Die Seiten habe ich nicht eingekräuselt sondern in Falten gelegt.


Und da ich den Saum mit der schönen Stickerei erhalten wollte, musste ich den Rock mit vorderer bzw. hinterer Mittelnaht zuschneiden. Sonst hätte die Saumrundung nicht gepasst.
In den Bund kommt noch breiteres Gummi, dann beult es auch nicht mehr unterm Shirt. Ich war mir erst unsicher ob der Schnitt das richtige für mich ist, aber jetzt mag ich den Rock schon sehr (vor allem wegen den Taschen!) und werde noch einige davon nähen. Denn Valeska ist, trotz der netten Details, wirklich total schnell genäht.


Noch eine Frage an die Rock-mit-Leggins-Trägerinnen: Wie verhindert ihr das Hochklettern des Rockes an den Beinen? Hilft da nur Füttern? Oder habt ihr noch andere Tricks?

Liebe Grüße

Katrin

Kommentare:

  1. ui...ein Valeska-Rock;)...das mit den Falten werd ich mir mal merken, das einkräuseln fand ich irgendwie knifflig.
    Trage fast immer Hosen oder Leggins unter Röcken, ohne Futter, rutscht eigentlich nie nach oben...und wenn doch, zieh ich ihn wieder nach unten;).
    Schön sieht der Rock an dir aus!
    lieben Gruss
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. schööööön...mir steht dieser schnitt einfach nicht, hab ja noch andere!!!! ja da hilft nur füttern...oder wie susanne es sagt...einfach wieder runterziehen! Ich mach meine röcke meistens ohne futter....da bin ich irgendwie einfach zu faul!!!
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  3. Richtig flott ist er geworden, der neue Rock ... ganz klasse. Und ganz ehrlich, ich hätte nicht erkannt, was die Ausgangsbasis war. Vielleicht sollte ich mir den Schnitt auch mal besorgen.

    Ich hab auch solche Kletterröcke. Inzwischen nehme ich mir nach allen Änderungen noch mal das Schnitteil ab, um notfalls noch einen Futterrock nachträglich einzunähen, aber bei Sommerröcken mag ich eigentlich kein Futter. So kommt es nur bei absoluten Kletterröcken rein. Andere Tricks hab ich leider auch nicht.

    Liebe Grüße von der Trolljente

    AntwortenLöschen
  4. Aus Alt ist ein tolles Neu geworden, richtig flott und die Taschen gefallen mir besonders gut, auch mit Futter kann es noch hochrutschen, liegt immer am Material.....
    Ganz herzlich Anett

    AntwortenLöschen
  5. veilleicht versuchst du mal eine ganz glatte leggings, dann steigt der rock auch weniger in die höhe ;)

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schön! Ich bin leider eine absolut unbegabte Näherin. Geht schon beim Knopf-annähen an, daß der Faden sich verknotet!!! Umso begeisterter bin ich, wenn ich die Sachen von Euch Näherinnen sehe. Vielleicht mache ich ja irgendwann mal einen Nähkurs....
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende *Hanne*

    AntwortenLöschen
  7. Bin begeistert! Du hast ein begabtes *Händchen* und geniale Ideen. Hab ein angenehmes Wochenende! Liebe Grüße von Diana

    AntwortenLöschen
  8. Total schön geworden! Die Idee mit den Falten statt Kräuseln gefällt mir auch sehr - werde ich bei meiner nächsten Valeska auch mal ausprobieren. Und wenn du den ultimativen Nicht-Kletter-Tipp finden solltest - her damit, ich bin sofort dabei!

    AntwortenLöschen
  9. Dein Rock ist total schön geworden, ich bin voll beeindruckt :D

    Wenn ich öfter Röcke tragen würde und vor allem besser nähen könnte, würde ich mich an dem Schnitt auch mal versuchen.

    Der Rock sieht einfach super aus :*

    AntwortenLöschen
  10. Der Rock ist wirklich sehr schön. Das Problem des Hochkletterns kenne ich - zwar bei Kleidern, aber da ist ja groß kein Unterschied. Seit ich ein Unterkleid besitze, ist das aber Geschichte. Das Unterkleid war zwar sündteuer (Pierre Cardin), aber das Material ist ein Traum. Unterkleider gibt es als Rock und Kleid. Die Anschaffung lohnt sich.

    AntwortenLöschen
  11. Schöne Variante.Entweder ganz glatte Legging kaufen (microfaser o.ä,) oder Haarspray untern Rock sprühen! Alter Trick!
    Rockige Grüße kaze

    AntwortenLöschen

danke für deine lieben Worte