Mittwoch, 9. Februar 2011

Zimt und Koriander

Pfeffer, Petersilie und Schnittlauch kennen wir alle. Thymian und Rosmarin wächst auch hierzulande und ist inzwischen sogar bein Discounter käuflich. Bei Piment, Kardamom und Ingwer wird es schon schwieriger. Wo kommen diese Gewürze ursprünglich her und vor allem, was mache ich damit?


Wer das ganz genau wissen möchte, muss gar nicht bis nach Hamburg zu Spicy's  reisen (obwohl das auf alle Fälle eine Reise wert ist!) Auch hier im Thüringischen gibt es ein wunderbares Gewürzmuseum. Die Gewürzmühle in Schönbrunn gibt es schon lange, bis zum 2. Weltkrieg war es die größte Europas!
Im Museum gibt es einen einführenden Film und natürlich Gewürze zum Anfassen und Schnuppern. Oft verbindet man Gerüche mit besonderen Erinnerungen. Die Mischung aus Zucker und Zimt riecht vielleicht nach Kindheit, weil es da so oft leckeren Milchreis gab. Anis und Vanille duften nach Weihnachten, Rosmarin nach Urlaub im Süden...

Schnuppert doch mal bei euch in der Küche durch Tüten und Gläschen. Woran erinnern euch die Düfte?

Kommentare:

  1. Hm, was für eine großartige Idee im tristen Winter. Durch das Schnuppern bekommt man Reise Träume!

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das wäre was für mich! ich liebe es, in Gewürzen und damit in Düften zu schwelgen.
    Zimt und Koriander - du spielst ja darauf an - ist der Titel eines wundervollen Films!

    (Ich habe leider keinen Schimmer,warum das bei dir mit den Kommentieren nicht klappt?! Freu mich umso mehr über deine lieben Mails!!)


    herzliche Grüße von

    Ellen

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Katrin, ich liebe Gewürze.Da ich der Pitta-Typ bin mag ich besonders Zimt und Koriander,aber auch Anis und Kreuzkümmel.Ich möchte einmal auf einen richtigen Gewürzmarkt nach Indien. Übrigens war ich letztes We in weimar und habe es mal wieder genossen.GlG Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Hach ja, das erinnert mich doch sehr an eine meiner Lieblingsinseln, das ferne Sansibar, die mal gegen Helgoland getauscht wurde. Helgoland kenne ich gut, Sansibar leider nur durch Berichte über Gewürze und alte Geschichten...

    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  5. Mit Gewürzen habe ich es heute auch, bin ich doch am Vorkochen für eine große asiatische Reistafel.
    Leider habe ich gestern meinen letzten aus Indien oder Sri Lanka mitgebrachten Zimt verbraucht. Der heutige Gang zum Supermarktregal war ernüchternd. Gewürze gibt es schon viel, alle 4 mal von 4 verschiedenen Anbietern. Warum auch immer, so ein Überfluss. Aber ungemahlenen Kreuzkümmel suchte ich vergeblich. Da ich nicht extra nach HH fahre, so sehr ich in der Nähe wohne, wird es der Asia-Laden in der Kleinstadt nebenan tun.

    Fröhliches Schnuppern
    wünscht
    Tally

    AntwortenLöschen
  6. Auf deine Frage: Kardamon-Schoten nehme ich z.B. bei Dhal, einer indischen Linsensuppe.
    Ingwer ist fein als Tee und gerieben für viele Pfannen-Gemüsegerichte. Alles u.a. natürlich.

    AntwortenLöschen

danke für deine lieben Worte