Donnerstag, 23. Dezember 2010

Weihnachten

Advent

Es treibt der Wind im Winterwalde
die Flockenherde wie ein Hirt
und manche Tanne ahnt wie balde
sie fromm und lichterheilig wird;
und lauscht hinaus. Den weißen Wegen
streckt sie die Zweige hin - bereit
und wehrt dem Wind und wächst entgegen
der einen Nacht der Herrlichkeit.

(Rainer Maria Rilke) 

Ich wünsche euch allen fröhliche Festtage, Zeit für Besinnlichkeit, Zeit für euch und eure Lieben

Herzlichst Katrin

PS: die versprochenen Taschensterne zeige ich euch noch, so als Inspiration fürs nächste Jahr;o)

Kommentare:

  1. Liebe Katrin,
    wünsche dir auch von Herzen ein fröhliches, besinnliches und gemütliches Weihnachten!
    liebe Grüße und danke für dein schönes Gedicht:)
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katrin,
    wünsche Dir und Deinen Lieben auch ein
    fröhliches Weihnachtsfest und alles Gute
    zum Neuen Jahr!
    Lilo

    AntwortenLöschen
  3. hallo liebe Kathrin ,
    ich wünsche Dir und Deiner Familie ein besonders
    schönes Fest ...
    auf bald + Lg Monika

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Katrin, ich liebe das Rilke Gedicht. Ein schöner Baum - Fröhliche Weihnachten für dich und die Familie, Grüße Inge

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Katrin, für Dich und Deine Lieben wünsche ich alles Liebe und Gute

    Schick' sehr verschneite Restweihnachtsgrüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Katrin, auch Dir wünsche ich noch einen schönen 2. Weihnachtsfeiertag und vergnügte und seelenfrohe Tage bis ins neue Jahr.
    Herzliche Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen

danke für deine lieben Worte