Sonntag, 19. September 2010

"Süße Herzchen"

Jetzt, wo das ungemütliche Herbstwetter beginnt, gibt’s doch fast nix schöneres, als gemütlich bei Kerzenschein und Lieblingsmusik ins duftende Badewasser zu tauchen.
Eine kleine Geschenkidee für alle, die gerne in der Badewanne entspannen. (kann frau sich auch prima selbst schenken;o)

Für die Sprudelherzchen braucht ihr:
100 g Natron
50 g Zitronensäure
25 g Stärke
20 g Milchpulver
50 g Fett (z.B. Kokosfett)

Das meiste davon habt ihr sicher im Vorratsschrank.
Zuerst mischt ihr die trockenen Zutaten zusammen. Danach gebt ihr das geschmolzene Fett dazu. Wer mag, gibt noch ein paar Tropfen ätherisches Öl zum Fett. Ich habe für die Herzchen Vanillearoma benutzt.

Die Masse hat jetzt die Konsistenz wie feuchter Sand und kann in Formen gedrückt oder mit der Hand zu Kugeln geformt werden. Im Kühlschrank trocknen lassen-fertig!



Viel Spaß beim Experimentieren mit Düften und Farben (Lebensmittelfarben) und entspante Stunden wünscht euch

Katrin

Kommentare:

  1. oh das muss ich aufschreiben...kleine schöne geschenke..genau mein ding!! dankeschööööön...
    liebs grüesse lee-ann

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katrin, viiiiielen Dank für dieses tolle Rezept, das werde ich sicher ausprobieren. Ist wirklich auch mal ein tolles kleines Mitbringsel! Liebe Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
  3. Danke Katrin für den Kissentipp - das ist es wohl was ich genau suche - danke danke danke - wäre ich ja nie drauf gekommen

    AntwortenLöschen

danke für deine lieben Worte