Donnerstag, 23. Dezember 2010

Weihnachten

Advent

Es treibt der Wind im Winterwalde
die Flockenherde wie ein Hirt
und manche Tanne ahnt wie balde
sie fromm und lichterheilig wird;
und lauscht hinaus. Den weißen Wegen
streckt sie die Zweige hin - bereit
und wehrt dem Wind und wächst entgegen
der einen Nacht der Herrlichkeit.

(Rainer Maria Rilke) 

Ich wünsche euch allen fröhliche Festtage, Zeit für Besinnlichkeit, Zeit für euch und eure Lieben

Herzlichst Katrin

PS: die versprochenen Taschensterne zeige ich euch noch, so als Inspiration fürs nächste Jahr;o)

Donnerstag, 16. Dezember 2010

Türchen 17

Vor einigen Tagen habe ich eine Postkarte mit diesem Spruch gekauft:



Wie schnell sich dieser Spruch einmal mehr bewahrheiten sollte, zeigt sich heute bei meinem Beitrag zu Ellens Adventskalender. Eigentlich wollte ich über Weihnachtspost und Taschensterne schreiben. Eigentlich...aber ein Konzert am Mittwoch Abend hat mich so begeistert, dass ich euch heute davon erzählen möchte!

Also Türchen auf zu einer musikalischen Reise durch die Zeit, durch Europa hin zu fernen sagenumwobenen Palästen, dorthin wo der Pfeffer wächst und Anis und Zimt.

Quadro Nuevo nehmen uns mit auf die Reise. Die vier gebürtigen Bayern sind auf der ganzen Welt zu Hause. Sie spielen in Konzerthallen in New York, in Kirchen im Baltikum, in Tatarenpalästen auf der Krim und sind sich auch für Konzerte auf den Straßen Italiens nicht zu schade. So vielfältig die Spielorte, so außergewöhnlich die Instrumente; Harfe, Psalter, Akkordeon, Vibrandoneon, Hackbrett, dazu Saxophon und Kontrabass.

Lasst euch verzaubern vom Rhythmus, von den Bildern...Gönnt euch ein paar Minuten Auszeit vom Hier und Jetzt. Los gehts!




Ich kenne die Band seit ungefähr drei Jahren. Sie nun live zu erleben war ein absolutes Highlight. Auch eine Weihnachts-CD gibt es von Quadro Nuevo. Ideal für alle, die den Weihnachtseinheitsbrei der Kaufhäuser nicht mehr hören können. Ungewöhnliche Arrangements lassen selbst jahrhunderte alte Lieder neu und spannend klingen.

Hier gibt es ein wunderschönes Beispiel:



Ich hoffe, ich habe euch jetzt ein wenig neugierig gemacht.
Eine Auswahl an CDs findet ihr hier.
Und wer noch ein vorweihnachtliches Geschenk sucht, kann ja die Liebsten mit Konzertkarten überraschen. Am 18. spielt Quadro Nuevo auf der Fraueninsel/Chiemsee und am 19.12. in Auerbach das Weihnachtsprogramm. Im Januar geht die Tournee mit dem Programm "Grand Voyage" weiter.

Ich wünsche euch allen eine friedliche Weihnachtszeit!

Herzlichst Katrin


PS Wollt ihr die Taschensterne trotzdem sehen???

Donnerstag, 9. Dezember 2010

Für M.


»Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es dir sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache. Du allein wirst Sterne haben, die lachen können!«
Und er lachte wieder.
»Und wenn du dich getröstet hast (man tröstet sich immer), wirst du froh sein, mich gekannt zu haben. Du wirst immer mein Freund sein. Du wirst Lust haben, mit mir zu lachen. Und du wirst manchmal dein Fenster öffnen, gerade so, zum Vergnügen... Und deine Freunde werden sehr erstaunt sein, wenn sie sehen, daß du den Himmel anblickst und lachst. Dann wirst du ihnen sagen: 'Ja, die Sterne, die bringen mich immer zum Lachen!' Und sie werden dich für verrückt halten. Ich werde dir einen hübschen Streich gespielt haben...«
Und er lachte wieder.
»Es wird sein, als hätte ich dir statt der Sterne eine Menge kleiner Schellen geschenkt, die lachen können...« 

(Antoine de Saint Exupery)
 

Mittwoch, 1. Dezember 2010

Advent

In jedem Menschen lebt eine Sehnsucht,
die einen neuen Anfang verheißt.
Wage den Aufbruch,
dann geht dein Traum in Erfüllung,
wird deine Vision wahr.
Mache dich auf den Weg,
gehe ihn voller Zuversicht,
damit du findest,
was du suchst:
dich.

Ich wünsche euch allen eine schöne, besinnliche Adventszeit; Zeit zum Innehalten und Kreativsein, Zeit zum Füreinander da sein und Zeit für euch selbst.


 Und nicht vergessen: Türchen öffnen bei Seelenruhig.

Herzlichst Katrin

Montag, 22. November 2010

Engellieder

Engellieder

Ich ließ meinen Engel lange nicht los, und er verarmte mir in den Armen, und wurde klein, und ich wurde groß: und auf einmal war ich das Erbarmen, und er eine zitternde Bitte bloß.
Da hab ich ihm seine Himmel gegeben, - und er ließ mir das Nahe, daraus er entschwand; er lernte das Schweben, ich lernte das Leben, und wir haben langsam einander erkannt ...
Seit mich mein Engel nicht mehr bewacht, kann er frei seine Flügel entfalten und die Stille der Sterne durchspalten, - denn er muss meiner einsamen Nacht nicht mehr die ängstlichen Hände halten - seit mich mein Engel nicht mehr bewacht.
Rainer Maria Rilke (1875-1926)
Die Engelfigur entstand in einem Workshop bei einer Weimarer Puppenspielerin. Es hat viel Spaß gemacht, die Stab-und Handpuppen zu gestalten. Sicher werden noch mehr Charaktere entstehen.

Donnerstag, 18. November 2010

Adventsboten


Die Amaryllis steht in voller Blüte. Da wird es Zeit, für ein wenig vorweihnachtlichen Glanz.


Das große Toscanabild weicht, wie schon im letzten Jahr, einem goldenen Rahmen.


Das ist mein erster Kranz in diesem Jahr. Stoffe Ton in Ton um einen Styroporkranz gewunden und mit Bändern, Spitze und einer Filzkordel geschmückt.


Kranz Nummer 2 ist ebenso wie meine Mohairstrickjacke ein Schuppenfund (schäm). Nun ist er fertig und darf mit seinem Anhänger die Tür schmücken.


In Frankreich gekauft wird er uns und unsere Besucher mit Glöckchenklang begrüßen.

Dienstag, 9. November 2010

Gemüse???

Möhren kennen wir alle. Über Topinambur gabs hier gestern einiges zu erfahren.
Aber wer weiß, was das ist?


Im Frühsommer habe ich diese Pflanze mit ahornähnlichen Blättern gekauft, die Farbe fand ich so toll.
Nun waren die Blätter welk und ich habe die Pflanze aus dem Boden gezogen. Was für eine Überraschung!

An den Wurzeln haben sich "Knollen"  gebildet.


So sieht die Pflanze im Ganzen aus.

Wer kennt diese Pflanze? Kann ich die Knollen überwintern?
Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen, denn ein Etikett war ander Pflanze nicht dran.

Montag, 8. November 2010

creative cooking


Aus diesen wundersamen Tentakelknollen entstand gestern Abend ein exotisches Süppchen.
So hab ich es gemacht:
Zwei handvoll Topinamburknollen, zwei Kartoffeln, zwei Möhren in Würfelchen schneiden. Eine Knoblauchzehe und ein walnussgroßes Stück Ingwer hacken und in Butterschmalz andünsten. Currypulver mitrösten bis es duftet. Dann das Gemüse dazugeben kurz mitbraten und mit dem Saft einer Orange ablöschen. Brühe zugeben bis das Gemüse bedeckt ist und das Süppchen garen, bis das Gemüse fast weich ist. Nach Bedarf salzen.
Ich habe die Suppe etwas püriert, weil ich die cremige Konsistenz mag.
Zum Schluss wird noch mal abgeschmeckt (ich hab noch ein wenig Chilli dazu gegeben) und dann mit einem Klecks Kokosmilch und grob zerstoßenen rosa Beeren angerichtet.

                         Exotisch: fruchtig-scharfe Topinambursuppe mit viel Liebe angerichtet;o)

Habt ihr schon mal Topinambur zubereitet?

Mittwoch, 3. November 2010

...wird endlich gut!


Da ist das Ergebnis. Eine lange Strickjacke mit Kapuze, verschlußlos, so richtig zum Einkuscheln.


Beim Aufräumen im alten Schuppen (!) fand mein Mann eine große Tüte voll mit Wolle und brachte sie mit nach Hause. Ich habe dann mal reingeschaut und festgestellt, dass da eine ganze Reihe Ufos drin waren. Noch genauer hingeschaut...von der Jacke waren alle Teile fertig. Nur die Kapuze musste noch angestrickt werden. Das habe ich nun nach etlichen Jahren geschafft und habe so mal wieder was wirklich Handgearbeitetes zu zeigen.
(Von wann die Zeitschrift mit der Anleitung war, habe ich leider (oder zum Glück) nicht mehr herausgefunden :o)

Dienstag, 2. November 2010

Was lange währt...


dunkelrotes Mohairgarn, garantiert gut abgelagert...


...verstrickt zu einer...???

Das zeige ich euch morgen, wenn sich das Sonnenlicht durch den Herbstnebel gekämpft hat. Bis dahin könnt ihr raten, was es geworden ist.

Montag, 1. November 2010

Herbstzeit...

...ist bei mir immer Muffinszeit.
Die sind so schnell gebacken, da kann einen auch noch nach einem Spaziergang die Lust auf frisch Gebackenes überfallen.
Mein bewährtes Grundrezept:
250 g Mehl mit 2 El Backpulver mischen.
In einer zweiten Schüssel 2 Eier, 250g Joghurt, 100 g Zucker und 75 ml Öl gut verrühren.
Dann zügig die Mehlmischung unterziehen und den Teig in das vorbereitete Muffinsblech füllen.
Im vorgeheizten Ofen (Umluft) bei 160 Grad 20 bis 25 min backen.

Und hier mal ein paar Variationsvorschläge (allesamt schon getestet):
*2 EL Kakao dazu und dann grob gehackte Bitterschokolade unterziehen
*ein Stück Banane und ein Stück Schokolade in den Muffins (Grundrezept) verstecken
*2EL Kakao und eine zerdrückte Banane untermischen

Und hier gibt es mal eine herzhafte Variante:

Maismehl mit Backpulver mischen, In die zweite Schüssel kommen Ricotta, Eier, Olivenöl, Salz, Pfeffer und Kräuter (nach Wunsch). Bei mir waren es Kräuter der Provence. Alles schön verrühren und die Mehlmischung unterheben. Dann könnt ihr klein geschnittenes Gemüse dazu geben (Paprika, Zucchini, Mais). Wie gewohnt backen, fertig, lecker!

Sonntag, 31. Oktober 2010

Der Oktober

verabschiedet sich golden mit leuchtenden Blättern und einer strahlenden Sonne.
Und heute Abend leuchten diese Gesellen. Dem Brauch kann ich, wie so viele heute schon geschrieben haben, nichts abgewinnen. Aber so ein Leuchtkürbis hat schon was...

Genießt heute diesen wunderschönen Tag und die geschenkte Zeit!

Donnerstag, 28. Oktober 2010

Markttag


Impressionen vom Markttag in Villefranche sur Saone im schönen Beaujolais. Die Farbenpracht hat uns schier überwältigt. So einen großen Obst-und Gemüsemarkt hatten wir noch nicht gesehen.

Und, nein, wir waren nicht in Paris. In Lyon steht ein ganz ähnlicher Turm. Mehr dazu könnt ihr hier lesen.

Bald gibt’s hier auch mal wieder was Handgemachtes. Also, schaut immer mal wieder rein.

Katrin

Mittwoch, 27. Oktober 2010

Zurück aus Frankreich

Nach ein paar schönen, entspannten Tagen bei Freunden melde ich mich zurück.
Wir haben lecker gegessen, guten Wein getrunken und uns einige schöne Städte angeschaut.
Wer erkennt, wo wir waren?

Donnerstag, 14. Oktober 2010

Herbstmaschen

Pünktlich zum Herbstbeginn gabs beim Discounter wieder wunderschöne Wolle inclusive Nadeln und zwei Anleitungen. Da hab ich zugeschlagen und mir diese kuschelige Weste gestrickt. Die hält mir nun die Schultern schön warm.


Mit dem Bild von meinem Herbsttürkranz verabschiede ich mich in die Herbstferien. Habt eine schöne Zeit. Bis bald!

Mittwoch, 6. Oktober 2010

Herbst


"Wir wissen nicht, wieviel Zeit uns bleibt.
Doch in der Magie des Augenblicks sind wir jenseits von Raum und Zeit
- und nichts hat ein Ende."

Gerade im Herbst, in der Fülle der Gaben und der Farbenpracht, kommt das Wissen, das alles endlich ist; der Sommer, das Jahr, unsere Zeit hier. Genießen kann so einfach sein...das rotgoldene Blatt auf dem Weg zur Arbeit, die letzten Rosenblüten im Garten oder die kleine weiße Feder...

Welcher Engel war da wohl in meinem Garten?

Donnerstag, 23. September 2010

Sonntag, 19. September 2010

"Süße Herzchen"

Jetzt, wo das ungemütliche Herbstwetter beginnt, gibt’s doch fast nix schöneres, als gemütlich bei Kerzenschein und Lieblingsmusik ins duftende Badewasser zu tauchen.
Eine kleine Geschenkidee für alle, die gerne in der Badewanne entspannen. (kann frau sich auch prima selbst schenken;o)

Für die Sprudelherzchen braucht ihr:
100 g Natron
50 g Zitronensäure
25 g Stärke
20 g Milchpulver
50 g Fett (z.B. Kokosfett)

Das meiste davon habt ihr sicher im Vorratsschrank.
Zuerst mischt ihr die trockenen Zutaten zusammen. Danach gebt ihr das geschmolzene Fett dazu. Wer mag, gibt noch ein paar Tropfen ätherisches Öl zum Fett. Ich habe für die Herzchen Vanillearoma benutzt.

Die Masse hat jetzt die Konsistenz wie feuchter Sand und kann in Formen gedrückt oder mit der Hand zu Kugeln geformt werden. Im Kühlschrank trocknen lassen-fertig!



Viel Spaß beim Experimentieren mit Düften und Farben (Lebensmittelfarben) und entspante Stunden wünscht euch

Katrin

Dienstag, 7. September 2010

Impressionen...

...von einem wunderschönen Tag.


Ich habe mir die Sterne vom Himmel auf einen leckeren Schokokuchen geholt...


 ...Sohnemann hat ein Ständchen für mich gespielt...



...und ich habe gaaaaanz viele Sonnenblumen bekommen. Sieht das nicht toll aus?!


Danke an alle, die an mich gedacht haben!

Donnerstag, 2. September 2010

Gruß aus Weimar


Einen sonnigen Spätsommergruß sende ich euch!
Habt einen schönen Tag.

Ich gehe jetzt Kuchen backen...

Montag, 23. August 2010

Farbexperimente 3

Diesmal Acryl auf Leinwand.
Vor einiger Zeit kaufte ich mir Acrylfarben, Pinsel und eine Anleitungs-DVD. Nun endlich habe ich die Farben mal hervor geholt und ein paar "Bilder" gemalt.
Früher, als Teenager, habe ich viel gezeichnet. Jetzt finde ich das Experimentieren mit Farben viel spannender. Zu den Acrylfarben gesellte sich Kaffeesatz als Strukturgeber, Blattgold für glänzende Akzente und ein Gingkoblatt.


Das zweite Bild ist schon gegenständlicher


Und das ist das "Original" dazu


Und jetzt kommt noch Bild Nummer 3


Mal sehen, was als nächstes kommt!

Euch allen eine schöne Woche


Katrin

Samstag, 21. August 2010

Leb deinen Traum

Einen traumhaften Abend erlebten wir gestern Abend beim Konzert von Jan Josef Liefers und seiner Band Oblivion.

"DER SOUNDTRACK MEINER KINDHEIT" heißt das Programm, mit dem er seit einiger Zeit durch die Lande tourt.
Mehr Infos zum Programm findet ihr hier .
Die Stimmung war super, das Wetter ebenso-viel mehr braucht es nicht für ein wunderbares Konzerterlebnis.




Mehr Musik findet ihr auch hier.

Euch allen ein schönes Spätsommerwochenende

Sonntag, 8. August 2010

Was schenkt man...

...seinem Steuerberater zum Kanzleijubiläum?


 Natürlich einen Geldbaum!



Pfennigbaum dekoriert mit Sisal, Dschungelmoos und ganz vielen "Pfennigen".
Das Geschenk kam super an und war neben etlichen Yuccas, Orchideen und Fresskörben DER Hingucker.

Heute ging es im Garten weiter, Fotos davon gibts später.

Euch allen eine schöne Woche!

Montag, 2. August 2010

Blumengruß


zur neuen Woche.

Bei uns haben die letzten Ferientage begonnen.
Für alle, die wie wir bald wieder arbeiten müssen und für die, die jetzt in die Ferien starten, ist dieser Blumengruß!

Auch meine Blumenkästen habe ich neu bestückt. Der langanhaltenden Hitze waren meine Pflanzen nicht gewachsen. Nun gibt es, schon etwas herbstlich, kleine Landschaften vor dem Fenster.


Euch allen eine schöne Woche!

Freitag, 23. Juli 2010

Beim Stöbern

bin ich heute auf dieses Buch gestoßen.

Kennt das jemand von euch? Lohnt sich die Anschaffung? Ich denke da gerade weniger an mich, sondern an meine bald-Teeny-Tochter.

Euch allen ein schönes Wochenende

Katrin