Freitag, 27. November 2009

Von Engeln und Fusseltannen


Seit fast zwei Wochen läuft nun unser vorweihnachtlicher Kurs im Filzhof zur Fusseltanne.
Heute möchte ich euch mal einige Ergebnisse zeigen. Bilder aller Kursteilnehmerinnen findet ihr hier in der Galerie.

Das erste Projekt war eine Engelschatulle.
Na ja, eine Schatulle ist es bei mir nicht geworden. Aber als schmetterlingsverwandter Lichtengel macht es sich ganz gut.
Sternenstaub auf den Flügeln, Perlen am Gewand und auch innen funkeln Silbersternchen.


Projekt Nummer zwei: die Fusseltanne

Einmal zum Aufstellen...


...nun hat mein Elch endlich seinen Wald.

Und hier als Anhänger


Duftbäumchen mal anders


Stamm aus Zimtstange, Sternanis als Baumspitze, zart bestickt mit Silberfaden...

Nun freu ich mich schon wieder auf Montag, denn da geht’s weiter!

Montag, 23. November 2009

Der süße Brei


Passend zu meiner heute entstandenen Adventsdeko habe ich mir ein weißes Mittagessen gekocht.

Milchreis mit Bratapfelkompott

Milchreis wie gewohnt zubereiten. Für das Apfelkompott pro Person einen Apfel schälen und in Stücke schneiden. Die Stücke mit Rosinen in etwas Apfelsaft dünsten. Mit Zucker, Zimt und, wer mag, mit Lebkuchengewürz abschmecken.
Lecker!

Sonntag, 22. November 2009

Zaubermantel

Endlich ist es geschafft!
Schon seit Tagen wartete das Rotprojekt auf seine Ablichtung. Heute war es soweit, leider ohne Sonnenschein.
Ja, es ist ein Mantel geworden, aber wo ist nur das ganze Rot?


Na, ahnt ihr schon was?


Der Mantel (Schnitt "Johanna" von Farbenmix) ist komplett gedoppelt und von beiden Seiten tragbar.
Eine Seite schwarz mit einem aufgeflockten Muster und die andere gepuzzelt aus roten Stoffen. Zusätzlich habe ich noch je ein Vorder-und Rückenteil extra aus den verschiedenen Stoffen zusammengesetzt.
Leider fehlen mir noch passende Knöpfe um den Mantel ganz fertig zu stellen.


Mit dem Einsetzen der Ärmel hatte ich wieder sehr zu kämpfen, aber schließlich habe ich es doch geschafft. Die Ärmel sitzen prima!
Ursprünglich war dieser Mantel ein Probemodell und sollte, wenn mir Schnitt und Passform zusagen, noch mal aus kiwigrünem Walkloden entstehen.
Aber eigentlich hab ich nun Lust auf ein ganz anderes Jacken/Mantelprojekt.

Dienstag, 17. November 2009

Kniffelig

Leider hänge ich im Moment an einem Detail fest. Es will einfach nicht gelingen :o(
Deshalb gibt’s noch keine neuen Bilder.
Heute gehe ich aber voller Elan wieder an die Nähmaschine und vielleicht klappt es ja.

Damit möchte ich euch die Wartezeit etwas versüßen:

Freitag, 13. November 2009

Freitag, der 13...

...war heute für mich ein Glückstag!!!


Bei der Geburtstagsverlosung meiner Lieblingswohnzeitschrift habe ich einen IKEA-Gutschein gewonnen!
Hach...was ich mir da alles schönes kaufen kann...muss gleich mal in den Katalog gucken.

Euch lass ich auch mal gucken. Nämlich auf mein neues Rot-Projekt. Es ging heute gut voran.


Mehr dann in den nächsten Tagen.

Edit: jetzt ist mir doch tatsächlich die Nähmaschienennadel abgebrochen...grrrr...und ich habe keinen Ersatz im Haus

Donnerstag, 12. November 2009

Lieblingsfarbe?


Keine Frage, oder?
Endlich habe ich mich aufgerafft und ein neues Projekt begonnen.
Cordsamt, Lana Cotta, Boucle, wildbestickter Stepper- alles aus meiner Stoffsammlung und alles in meiner Lieblingsfarbe, kombiniert mit Schwarz zu einem.......

......hmmm, das verrate ich noch nicht.

Bleibt neugierig! Bald zeige ich mehr.

Montag, 9. November 2009

Rapunzel, Rapunzel


Zum Glück muss ich für diesen leckeren Salat meinen Mann nicht zum Stehlen in den Nachbargarten schicken sondern nur in den Supermarkt um die Ecke.

Rapünzchensalat schon etwas winterlich

Rapünzchen (je nach Anzahl der Esser) waschen. Wer mag und geduldig ist, schneidet die kleinen Wurzeln ab, notwendig ist das aber nicht. Hübsch gewaschen und verlesen kommen die grünen Pflänzchen nun in eine schöne Schüssel. Darüber schält und filetiert ihr eine Orange, hmmm riecht schon ganz doll nach Weihnachten. Etwas Salz und Olivenöl mit den Orangenfilets und den Rapünzchen mischen. Oben drauf kommen in Butter knusprig gebratene Weißbrotwürfelchen und grob gehackte Walnüsse. Fertig ist ein köstliches Abendessen!

Edit sagt:
Rapünzchen bzw. Rapunzeln sind auch unter Feldsalat bekannt. Wer's genau wissen will...klick...

Sonntag, 8. November 2009

Flohmarktschätzchen

Ach war das ein schönes, nach drei gearbeiteten, endlich mal freies Familienwochenende.
Ausschlafen (hmmm, das mag Lilly nicht so sehr), gemütlich Frühstücken, in Ruhe Mails lesen und durch eure tollen Blogs stöbern...
...und dann ging es am Samstag zum Trödelmarkt in unserer Kirche. Etliche Kartons hatten wir dort abgegeben, also war Platz für Neues ;o)

Na? Wisst ihr was das ist?


Und das?


Richtig!
Eine Kartoffenpresse für meine Gnocchiproduktion und ein neuer Milchschäumer für lecker Latte Macchiato.

Hier seht ihr meine Schätze auf einen Blick. Zwei Schmökerbücher, ein Kochbuch mit italienischen Desserts, eine CD...


...nicht im Bild eine Lampe für über den Esstisch, ein fast neuer Brotbackautomat, CD's und Bücher für die Kinder...

Außerdem gab es noch lecker Kaffee und Kuchen und Suppe, so dass am Samstag unsere Küche einfach mal kalt blieb.

Heute waren wir bei IKEA. Leider hatten auch viele andere die Idee, den verkaufsoffenen Sonntag für einen Familienausflug zu nutzen, grrrr.
Im Korb lagen ganz viele Kerzen, zwei Sternchenlichterketten, ein Bausatz für ein Knusperhäuschen und der allseits bekannte und viel geliebte Dekokleinkram.

Und was habt ihr so gemacht?

Freitag, 6. November 2009

"Das Leben der Anderen"



Tief bewegt habe ich vor einigen Tagen diesen Film gesehen.
Am 9. November läuft er noch mal u.a. im MDR.

Mehr Infos zum Film gibt es hier.

Dienstag, 3. November 2009

Kleine Spätherbstdeko


Heute Vormittag ist mit ein paar Handgriffen diese schöne Deko entstanden.
Die Orange habe ich mit einem Juliennemesser etwas verziert und anschließend ausgehöhlt. Den oberen Rand habe ich mit Nelken gespickt. Sand in der Schale sorgt für einen guten Stand des Teelichtes (gesehen kürzlich in einer Frauenzeitschrift). Zum Orangenlicht gesellen sich auf einem, mit Moos belegten, Teller Kastanien, Nüsse und für etwas Glanz und Vorfreude auf Weihnachten kleine Kugeln und ein Hauch Engelshaar.
Überthront wird das Orangenlicht von einer dunkelroten Amaryllis (gabs gestern beim Discounter, ihr wißt schon...) und einem Ilexzweig.


Aus dem Inhalt der Orange ist zusammen mit einem Apfel und einer Banane im Mixer ein superleckerer Smoothi geworden-Genuß für alle Sinne!

Montag, 2. November 2009

Muffins ganz herbstlich


Gestern habe ich wieder Muffins gebacken. Ich mag die kleinen Kuchen sehr. Sie sind schnell gerührt und schnell gebacken und der Phantasie sind bei der Auswahl der Extras fast keine Grenzen gesetzt.

Hier kommt erst mal das Grundrezept:
250 g Mehl mit 2 El Backpulver mischen.
In einer zweiten Schüssel 2 Eier, 250g Joghurt, 100 g Zucker und 75 ml Öl gut verrühren.
Dann zügig die Mehlmischung unterziehen und den Teig in das vorbereitete Muffinsblech füllen.
Im vorgeheizten Ofen (Umluft) bei 160 Grad 20 bis 25 min backen.

Nun kommt der schönste Teil-Ideen sammeln für die kleinen, feinen Extras.
Lecker ist zum Beispiel grob gehackte Schokolade (einfach unter den Teig ziehen), oder ihr versteckt ein Toffifee im Teig, oder ein Mon Cheri, oder..., oder...

Meine Herbstvariante geht so:
Die Förmchen zur Hälfte mit Teig füllen, dann kommt ein Klecks Hagebuttenmarmelade drauf. Den restlichen Teig einfüllen und jedes Muffin mit einem Apfelring belegen. Nach dem Backen habe ich die Teilchen noch mit heißer Marmelade glasiert.
Ich fand die Muffins sehr lecker, vielleicht wären sie mit Vollkorn- oder einem Teil Dinkelmehl noch besser geworden.
Aber das kann ich ja beim nächsten mal ausprobieren!

Sonntag, 1. November 2009

Halloween auch bei uns

Am Donnerstag haben wir einen gemütlichen Mutti-Sohn-Nachmittag verbracht.
Kürbisschnitzen, Blumenkästen ausräumen, Fenster neu dekorieren...
...und während ich draußen noch mit Aufräumen beschäftigt war, hat Sohnemann die Kaffeetafel für uns beide gerichtet. Ist das nicht gemütlich?!


Und hier ist das Ergebnis unserer Schnitzaktion:


Der stolze Künstler selbst:


Der erste Novembersonntag beginnt hier mit viel Sonnenschein und wer gerade keine Sonne hat, dem schick ich ein paar Strahlen!