Sonntag, 8. November 2009

Flohmarktschätzchen

Ach war das ein schönes, nach drei gearbeiteten, endlich mal freies Familienwochenende.
Ausschlafen (hmmm, das mag Lilly nicht so sehr), gemütlich Frühstücken, in Ruhe Mails lesen und durch eure tollen Blogs stöbern...
...und dann ging es am Samstag zum Trödelmarkt in unserer Kirche. Etliche Kartons hatten wir dort abgegeben, also war Platz für Neues ;o)

Na? Wisst ihr was das ist?


Und das?


Richtig!
Eine Kartoffenpresse für meine Gnocchiproduktion und ein neuer Milchschäumer für lecker Latte Macchiato.

Hier seht ihr meine Schätze auf einen Blick. Zwei Schmökerbücher, ein Kochbuch mit italienischen Desserts, eine CD...


...nicht im Bild eine Lampe für über den Esstisch, ein fast neuer Brotbackautomat, CD's und Bücher für die Kinder...

Außerdem gab es noch lecker Kaffee und Kuchen und Suppe, so dass am Samstag unsere Küche einfach mal kalt blieb.

Heute waren wir bei IKEA. Leider hatten auch viele andere die Idee, den verkaufsoffenen Sonntag für einen Familienausflug zu nutzen, grrrr.
Im Korb lagen ganz viele Kerzen, zwei Sternchenlichterketten, ein Bausatz für ein Knusperhäuschen und der allseits bekannte und viel geliebte Dekokleinkram.

Und was habt ihr so gemacht?

Kommentare:

  1. das klingt nach einem richtig erfüllten Familienwochenende:-).
    Ausgeschlafen hab ich auch;-)...ansonsten viel rumgetrödelt, bei mir zu Hause;-)!
    liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Hast die Gnocci mit Safran ausprobiert?
    Ich habe gefilzt und genäht, bin mit Hund spazieren gegangen,habeaber nicht gekocht, das haben meine Männer übernommen
    Wir sehen uns dann unter der Tanne,habe ich gesehen, schön.
    Liebe Grüsse, Allerleirauh

    AntwortenLöschen
  3. Das hört sich nach einem ausgefüllten und doch schönen - aktivem Sonntag an!
    Ich habe Spaziergänge gemacht, Zuhause gestrickt und genäht und Mittags Crepes gemacht ! Das ist immer eher ein Event als ein Essen : )
    Liebe Grüße Tinki

    AntwortenLöschen
  4. ooohhh..... eine CD von spock's beard. und dann auch noch die maxi-single von SKIN. dürfte mittlerweile ein schnäppchen sein, weil seeeehr rar geworden. ok, für den fan is kein neues material drauf und die cd wurde eigentlich mehr zu promo-zwecken auf den markt gegeben. aber insgesamt eine gute wahl. mir persönlich gefällt am besten the healing colors of sound, welches am geilsten live rüberkommt, auf der cd "don't try this at home". war ne auskopplung von der gleichnamigen DVD, die in holland aufgezeichnet wurde. Es gibt übrigens zwei live cd's von diesem gig. die zweite ist NUR über neal morse' eigenes plattenlable zu beziehen (radiant records, nashville).

    wer ein bissi mehr spock's beard hören möchte, sollte sich die ersten werke anhören..."the light", "the kindness of strangers" und "beware of darkness". für mich absolute meilensteine des (neo)prog.rock. dazu kommt dann noch "snow", das letzte werk der band mit neal morse. ein konzeptalbum, welches sich schon mit neals christlichem glauben auseinandersetzt. danach stieg neal bei den bärten und auch bei TA aus, um sich seinen soloprojekten zu widmen. zumindest bei TA gab es dann ja eine reunion.
    Spock's Beard hat mittlerweile auch ohne neal einige cd's produziert...etwas anders, bisweilen deutlich am mainstream orientiert, aber ich finde die mukke nach wie vor sehr gut und man findet immer noch sehr viele schöne prog.anklänge. es steht auch die veröffentlichung der nächsten scheibe an... www.spocksbeard.com ...

    sooo, ersma wieder genug prog.rock-geschwalle vom stapel gelassen.

    bis dahin
    gruss
    m

    AntwortenLöschen
  5. Mit "Skin" hat nun die erste Prog.-Rock-Scheibe bei mir Einzug gehalten. Die CD lag zwischen Schlagern und Kinderliedern versteckt und ich durfte sie finden! Dort hab ich nur den Anfang anspielen lassen und auch nur um einen CD-Spieler für die Kids zu testen. Gehört hab ich sie erst heute morgen, da war ich allein zu Hause. Aber ich denke, die Scheibe ist auch für Prog.-Rock-ungeübte Ohren hörbar. The healing colors of sound find ich auch gut, schade ist und das hat mich auch etwas gewundert, dass die Titel alle so kurz sind. Das kenne ich inzwischen auch anders.
    Wird sicher nicht alleine bleiben meine CD von Spock's Beard!
    LG zurück

    AntwortenLöschen
  6. nun ja... die titel sind natürlich kurz gehalten, weil promo-cd und maxi-cd. the healing colors of sound ist live z.b. rund 25 minuten lang (traumhaft gut). ist bisher auch die einzige live-veröffentlichung soweit ich weiss.

    skin kommt vom album "day for night", wo die bärte schon auch sehr kurze stücke drauf hatten. sicher auch, um ein wenig in die charts reinzukommen (was natürlich nicht passiert ist, bzw. nur sehr kurzfristig und auch nur sehr weit unten *lol*). insgesamt is das halt keine chart-taugliche mukke. ABER SOOO GEIL !!!!!!

    AntwortenLöschen

danke für deine lieben Worte