Freitag, 1. Mai 2009

Origami

Ich wünsche euch allen einen schönen 1. Mai!
Zur Feier des Tages möchte ich euch meine Origami-Jacke zeigen. Genäht habe ich sie schon im letzten Herbst aber nun kam sie endlich zum Einsatz.
So ganz zufrieden bin ich noch nicht. Die Jacke ist nach dem Schnittmuster ohne Verschluß vorgesehen, aber da schlabbert sie leider etwas an mir rum. Der Versuch, das Problem mit einem Druckknopf zu lösen, ist auch nicht gelungen. Nun überlege ich, ob ich einen Gürtel nähe (Stoff habe ich noch genug) und damit das Jäckchen auf Figur bringe.
Wenn jemand von euch noch Ideen hat, gerne her damit.

Hier seht ihr noch mal Details, wie die Origamifalte über der Brust sowie die abgesteppten Kanten. Den auberginefarbenen Stoff hatte ich schon eine Weile liegen. Er lässt sich prima verarbeiten, da er nicht franst.

Mal sehen, ob ich dieses Wochenende die Jacke ausführen "muss". Nach zwei Regentagen kommt jetzt gerade die Sonne wieder raus.

Sonnige Grüße Katrin

Kommentare:

  1. Das ist ziemlich schwer zu raten, was man an Verschlußmöglichkeiten machen könnte, wenn die Jacke nur liegt.Gürtel ist sicher am einfachsten!
    Aber nach dem ich mich hier umgeshen habe, bist Du eine ganz fleißige und kreative Nähfrau! Schön, dass ich dir gefunden habe durch Ellens Kreativtag.
    Meine Perlen kann man auch kaufen, aber tauschen gefällt mir unter Bloggerinnen besser. Wenn du magst...?
    Viele Grüße und einen schönen Mai
    kaze

    AntwortenLöschen
  2. Der Schnitt ist doch von Schnittquelle oder? Du könntest dort im Stoffladen (Kleiderwerkstatt) anrufen und Frau Blüm fragen, sie gibt dir sicher gerne Auskunft. Oder schicke ihr eine Mail mit Fotos.

    Auch meine ich die Origamijacke mal bei Hobbyschneiderin gesehen zu haben. Vielleicht hat die Näherin eine Mailadresse hinterlegt und du könntest sie um Hilfe bitten.

    LG Rita

    AntwortenLöschen

danke für deine lieben Worte